Abo
  • Services:

Kommunikationschef verlässt die Deutsche Telekom

Jürgen Kindervater künftig selbstständiger Kommunikationsberater

Jürgen Kindervater wird zum Jahresende die Deutsche Telekom verlassen und sich als Kommunikationsberater selbstständig machen. Jürgen Kindervater war fast 13 Jahre als Zentralbereichsleiter zunächst unter dem damaligen Vorstandsvorsitzenden Helmut Ricke, dann später unter Ron Sommer für die gesamte Konzernkommunikation in den Bereichen Pressearbeit, Corporate Identity und Werbung der Deutschen Telekom verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Unternehmensberater in Sachen Kommunikation will Kindervater ab 2003 auch anderen Unternehmen mit seinen Erfahrungen im Bereich Markenführung, Content und Sportmarketing zur Verfügung stehen. Für das Unternehmen wird er auch künftig von Bernried/Bayern aus als Sonderbeauftragter für den Gesamtbereich des Konzernsponsorings für Josef Brauner, Vorstand T-Com und T-System, tätig sein und damit unter anderem das Projekt Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland, das Radsportengagement und das Basketballsponsoring betreuen.

Kindervater war am Aufbau und der gesamten Markenstrategie, insbesondere der Wandlung der alten Postmarke zum neuen Auftritt der Deutschen Telekom und des Corporate Designs des Konzerns, verantwortlich. Darüber hinaus positionierte Kindervater die Deutsche Telekom als Sponsor im Sportbereich und steuerte die komplette Kommunikationsstrategie der Börsengänge der Deutschen Telekom und T-Online.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
    Elektroroller-Verleih Coup
    Zum Laden in den Keller gehen

    Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
    2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
    3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

      •  /