• IT-Karriere:
  • Services:

Studie: Tablet-PC erreicht 2003 nur marginale Marktanteile

Tablet-PC kommt, aber langsam

Der geplante Tablet-PC, der auf einen Systementwurf von Microsoft unter dem Codenamen Mira zurückgeht, soll 2003 laut aktuellen Zahlen von Gartner Dataquest im weltweiten PC-Markt einen Anteil von etwas mehr als einem Prozent erreichen. Dataquest-Analyst Ken Dulaney erwartet, dass der neue PC zunächst in einigen vertikalen Bereichen, nicht aber im Mainstream-Markt Erfolg haben wird.

Artikel veröffentlicht am ,

2003 sollen der Studie nach nur 425.000 Geräte verkauft werden, das wären rund 1,2 Prozent der weltweiten Notebook-Verkäufe, so Gartner Dataquest. Die Marktforscher erwarten eine sechs- bis neunmonatige Evaluationsperiode, bevor größere Volumenkäufe getätigt werden - sogar in vertikalen Industrien. Mehr als 20 Hardware-Hersteller werden innerhalb des nächsten Jahres Tablet-PCs auf den Markt bringen, schätzt Gartner.

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  2. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin (Home-Office möglich)

Der Tablet-PC bietet eine Steuerung über ein Touchscreen, so dass nicht zwingend die übliche Notebook-Tastatur für die Bedienung herangezogen wird. Der Touchscreen wird über eine elektromagnetische Stifterkennung unter dem Display realisiert, nicht durch eine aufgebrachte Kontaktfolie auf der Oberfläche. Dadurch soll die Bildqualität nicht negativ beeinflusst werden.

Doch es gibt Hoffnung für den Tablet-PC - nach Angaben der Marktforscher soll die Penetrationsrate steigen. Bis 2007 würden dann mindestens 35 Prozent aller Notebook-Verkäufe Tablet-PC-artige Geräte umfassen, so Gartner. Damit meinen die Analysten mobile Geräte, die Touchscreens mit einer abnehmbaren oder separaten Tastatur besitzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,50€
  2. 8,50€

Eimer 08. Nov 2002

sach ma biste doof oder wie ? Da ist aus der Studie und nicht von den Pressemittelungen...

Mr Sinistre 08. Nov 2002

Vertikale Industrien, Penetrationsrate! BWL-Student Schwerpunkt Marketing im ersten...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
    •  /