Abo
  • Services:
Anzeige

Vier neue iBooks mit schnelleren Prozessoren

Apple aktualisiert auch die Grafikkarte und stockt den Speicher auf

Apple aktualisiert die Notebooks der iBook-Reihe und bietet diese in vier verschiedenen Ausbaustufen an. Als Neuerung sind alle Geräte mit einer ATI-Mobility-Radeon-7500-Grafikkarte ausgerüstet. Während das Einsteiger-Modell einen PowerPC-G3-Prozessor mit 700 MHz besitzt, werkelt in den drei Top-Modellen eine 800-MHz-Variante der CPU.

Anzeige

Apple iBook
Apple iBook
Zwei der nun erhältlichen iBooks besitzen ein 12,1-Zoll-Display und 128 MByte SDRAM, während die Toppmodelle ein 14,1-Zoll-Display sowie 256 MByte SDRAM respektive 384 MByte SDRAM spendiert bekommen haben. Die Modelle mit 14-Zoll-Bildschirm sollen 2,7 kg wiegen und eine Akkulaufzeit von bis zu sechs Stunden erreichen. Die kleineren Geräten wiegen 2,2 kg und halten mit einer Akkuladung maximal fünf Stunden.

Die iBook-Serie ist ab sofort mit vorinstalliertem MacOS X 10.2 über den Apple-Fachhandel oder im Apple Store in vier verschiedenen Konfigurationen erhältlich:

  • iBook 700 MHz mit 12,1-Zoll-Display, ATI-Mobility-Radeon-7500-Grafikkarte mit 16 MByte RAM, 128 MByte SDRAM, eine 20-GB-Ultra-ATA-Festplatte und CD-ROM-Laufwerk für 1.275,84 Euro.
  • iBook 800 MHz mit 12,1-Zoll-Display, ATI-Mobility-Radeon-7500-Grafikkarte mit 32 MByte RAM, 128 MByte SDRAM, 30-GB-Ultra-ATA-Festplatte und ein DVD-ROM/CD-RW-Kombilaufwerk für 1.738,84 Euro.
  • iBook 800 MHz mit 14,1-Zoll-Display, ATI-Mobility-Radeon-7500-Grafikkarte mit 32 MByte RAM, 256 MByte SDRAM, eine 30-GB-Ultra-ATA-Festplatte und ein DVD-ROM/CD-RW-Kombilaufwerk für 2.086,84 Euro.
  • iBook 800 MHz mit 14,1-Zoll-Display, ATI-Mobility-Radeon-7500-Grafikkarte mit 32 MByte RAM, 384 MByte SDRAM, eine 40-GB-Ultra-ATA-Festplatte, ein DVD-ROM/CD-RW-Kombilaufwerk und AppleCare Protection Plan für 2.549,68 Euro.
Alle iBooks enthalten ein eingebautes 56K-Modem und 10/100-MBit/s-Ethernet, USB- und FireWire-Anschlüsse, ein integriertes Mikrofon, Stereo-Lautsprecher und eine integrierte Antenne für die Nutzung mit optionalen AirPort-WLAN-Karten. Die TFT-Displays liefern eine XGA-Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten. Der Speicher aller iBooks lässt sich auf maximal 640 MByte erweitern. Jedem Notebook legt Apple neben den Betriebssystemen auch die Musik-Software iTunes 3, die Video-Software iMovie 2, den Instant Messenger iChat und die Bildverwaltungssoftware iPhoto bei.


eye home zur Startseite
netgyver 07. Nov 2002

japp. dem kann ich nur zustimmen. das iBook ist meiner meinung der "prototyp" des...

Sven Janssen 07. Nov 2002

lesen :-) zu FETT, d.h. in der Ausstattung einfach eine Nummer zu groß. 15 Zoll ist mir...

MacBoris 07. Nov 2002

Wieso sind die TiBooks zu dick???

Sven Janssen 06. Nov 2002

Die Preise sind zum heulen. ich habe ende April für ein 12,1" 600MHZ iBook mit Ati...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf
  2. Bank-Verlag GmbH, Köln
  3. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  4. T-Systems International GmbH, Wolfsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 337,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Teebecher | 00:42

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    Gokux | 00:05

  3. Re: 10-50MW

    ChMu | 20.08. 23:54

  4. Re: MegaWatt

    ChMu | 20.08. 23:44

  5. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    shertz | 20.08. 23:32


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel