Abo
  • Services:

Vier neue iBooks mit schnelleren Prozessoren

Apple aktualisiert auch die Grafikkarte und stockt den Speicher auf

Apple aktualisiert die Notebooks der iBook-Reihe und bietet diese in vier verschiedenen Ausbaustufen an. Als Neuerung sind alle Geräte mit einer ATI-Mobility-Radeon-7500-Grafikkarte ausgerüstet. Während das Einsteiger-Modell einen PowerPC-G3-Prozessor mit 700 MHz besitzt, werkelt in den drei Top-Modellen eine 800-MHz-Variante der CPU.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple iBook
Apple iBook
Zwei der nun erhältlichen iBooks besitzen ein 12,1-Zoll-Display und 128 MByte SDRAM, während die Toppmodelle ein 14,1-Zoll-Display sowie 256 MByte SDRAM respektive 384 MByte SDRAM spendiert bekommen haben. Die Modelle mit 14-Zoll-Bildschirm sollen 2,7 kg wiegen und eine Akkulaufzeit von bis zu sechs Stunden erreichen. Die kleineren Geräten wiegen 2,2 kg und halten mit einer Akkuladung maximal fünf Stunden.

Die iBook-Serie ist ab sofort mit vorinstalliertem MacOS X 10.2 über den Apple-Fachhandel oder im Apple Store in vier verschiedenen Konfigurationen erhältlich:

  • iBook 700 MHz mit 12,1-Zoll-Display, ATI-Mobility-Radeon-7500-Grafikkarte mit 16 MByte RAM, 128 MByte SDRAM, eine 20-GB-Ultra-ATA-Festplatte und CD-ROM-Laufwerk für 1.275,84 Euro.
  • iBook 800 MHz mit 12,1-Zoll-Display, ATI-Mobility-Radeon-7500-Grafikkarte mit 32 MByte RAM, 128 MByte SDRAM, 30-GB-Ultra-ATA-Festplatte und ein DVD-ROM/CD-RW-Kombilaufwerk für 1.738,84 Euro.
  • iBook 800 MHz mit 14,1-Zoll-Display, ATI-Mobility-Radeon-7500-Grafikkarte mit 32 MByte RAM, 256 MByte SDRAM, eine 30-GB-Ultra-ATA-Festplatte und ein DVD-ROM/CD-RW-Kombilaufwerk für 2.086,84 Euro.
  • iBook 800 MHz mit 14,1-Zoll-Display, ATI-Mobility-Radeon-7500-Grafikkarte mit 32 MByte RAM, 384 MByte SDRAM, eine 40-GB-Ultra-ATA-Festplatte, ein DVD-ROM/CD-RW-Kombilaufwerk und AppleCare Protection Plan für 2.549,68 Euro.
Alle iBooks enthalten ein eingebautes 56K-Modem und 10/100-MBit/s-Ethernet, USB- und FireWire-Anschlüsse, ein integriertes Mikrofon, Stereo-Lautsprecher und eine integrierte Antenne für die Nutzung mit optionalen AirPort-WLAN-Karten. Die TFT-Displays liefern eine XGA-Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten. Der Speicher aller iBooks lässt sich auf maximal 640 MByte erweitern. Jedem Notebook legt Apple neben den Betriebssystemen auch die Musik-Software iTunes 3, die Video-Software iMovie 2, den Instant Messenger iChat und die Bildverwaltungssoftware iPhoto bei.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Logitech G413 mechanische Tastatur 64...
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. 288€
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...

netgyver 07. Nov 2002

japp. dem kann ich nur zustimmen. das iBook ist meiner meinung der "prototyp" des...

Sven Janssen 07. Nov 2002

lesen :-) zu FETT, d.h. in der Ausstattung einfach eine Nummer zu groß. 15 Zoll ist mir...

MacBoris 07. Nov 2002

Wieso sind die TiBooks zu dick???

Sven Janssen 06. Nov 2002

Die Preise sind zum heulen. ich habe ende April für ein 12,1" 600MHZ iBook mit Ati...


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /