• IT-Karriere:
  • Services:

E-Mail-Client für PalmOS verarbeitet Dateianhänge

Empfang von Word- und Excel-Dateien direkt über ein PalmOS-Gerät möglich

Der Anbieter DataViz erweitert das Produktsortiment um den E-Mail-Client Inbox To Go für PalmOS, der direkt Word- und Excel-Anhänge empfangen und versenden kann. Dazu konvertiert ein von DataViz bereitgestellter Server oder der eigene Windows-PC die Anhänge entsprechend in das richtige Zielformat.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit der DataViz-Server die Word- und Excel-Dateien konvertieren kann, muss der Nutzer seine E-Mails über ein POP3-Postfach abholen. Dann erkennt der Server, ob die Office-Dateien von einem PC stammen und in das PalmOS-Format konvertiert werden müssen oder ob es sich umgekehrt um PalmOS-Dateien handelt, die in das entsprechende PC-Format umgewandelt werden müssen.

Stellenmarkt
  1. Campact e.V., deutschlandweit (Remote-Arbeitsplatz)
  2. MicroNova AG, München Vierkirchen

Wahlweise besteht auch die Möglichkeit, die E-Mails über den eigenen PC abzuholen, wozu dieser ständig mit dem Internet verbunden sein muss, so dass dies nur für Flatrate-Kunden praktikabel ist. Auf dem Windows-PC muss Outlook Express ab Version 6.0 oder mindestens Outlook 97 laufen sowie die Desktop-Version von Inbox To Go installiert sein. Dann werden die entsprechenden Dateianhänge auf dem Windows-PC konvertiert und an den E-Mail-Client auf dem PalmOS-Gerät weitergeleitet.

Da die Konvertierung der Office-Dateien auf einem speziellen Server oder auf dem eigenen Windows-PC geschieht, lassen sich auf dem PDA direkt Word- und Excel-Dokumente empfangen, bearbeiten und versenden. Zur Anzeige der konvertierten Office-Dateien benötigt das PalmOS-Gerät allerdings das Office-Paket Documents To Go aus dem Hause DataViz.

DataViz bietet Inbox To Go für PalmOS ab sofort in englischer Sprache in einer Windows-Version zum Preis von 49,95 US-Dollar an. Für die Dauer von zwölf Monaten umfasst der Preis den Versand und Empfang von E-Mails mit Anhängen. Die Preisgestaltung nach Ablauf dieser zwölf Monate hat der Anbieter noch nicht festgelegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)

rainer 07. Nov 2002

Verständnisschwierkeiten? Es war vom Können eines E-Mails Client die Rede, nicht von der...

!=11 06. Nov 2002

mit OO Linux wär das aber nicht passiert!! !=11 p.s. 98u0t 340t9ujg4kjmgfß034...

palms_suck_ass 06. Nov 2002

Na und, PPC kann das schon lange. Palms sind veraltet.


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. R2 von Nuro Autonomer Lieferwagen darf ohne Windschutzscheibe fahren
  2. DLR Testfeld für autonomes Fahren analysiert den Autoverkehr
  3. Snapdragon Ride Qualcomm entwickelt Plattform für autonomes Fahren

Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

    •  /