Abo
  • Services:
Anzeige

Internetzugang bald 20 Prozent teurer?

VATM: Telekom will Internet-Vorleistung um 20 Prozent verteuern

Den Wettbewerbern sowie den Nutzern schmalbandiger Internet-Dienste in Deutschland drohen deutliche Preiserhöhungen, denn die Deutsche Telekom AG hat zum 1. Dezember 2002 eine etwa 20-prozentige Erhöhung der Entgelte für die minutenabhängige Zuführungsleistung O.12 beantragt, das erklärt der VATM, in dem sich zahlreiche Wettbewerber der Telekom zusammengeschlossen haben.

Anzeige

Die verbindungszeitabhängigen Tarife seien vor allem deshalb wichtig, da es der Telekom vorerst gelungen sei, eine Flatrate-Tarifierung zu stoppen. Die alternativen Provider wären - angesichts bereits in der Vergangenheit deutlich geschrumpfter Margen - nach einer derartigen Kostensteigerung gezwungen, die höheren Belastungen an die Endkunden weiterzugeben, so der Verband.

Die Telekom-Tochter T-Online, die bundesweit auf die Ortsnetze ihrer Mutter zugreifen kann, beträfe die Preiserhöhung indes nicht. 'Teurer und zurück zum Monopol' ist ganz offensichtlich die Devise, wenn sich die DTAG hier durchsetzen sollte. Dabei müssten die Preise, vergleicht man sie mit denen in anderen europäischen Ländern, eher sinken", so VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner.

Morgen wird vor der Beschlusskammer 4 der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, die über den Telekom-Antrag zu entscheiden hat, eine Anhörung zu diesem Thema stattfinden. "40 Millionen potenzielle Internet-Nutzer zahlen die Zeche: Ihnen drohen saftige Preiserhöhungen. Denn der Versuch der DTAG, einseitig die Kosten von alternativen Netzbetreibern massiv zu erhöhen und damit zwangsläufig deren Endkundenpreise nach oben zu treiben, käme einem Preisdiktat des Ex-Monopolisten gleich. Trickreich die eigene Tochter T-Online zu verschonen, macht die wettbewerbsfeindliche Strategie in dieser Angelegenheit mehr als deutlich", so Grützner weiter.


eye home zur Startseite
ich 29. Mai 2003

was bleibt denn in deutschland für eine alternative ? arcor ? das sind die einzigen mit...

einerlei 15. Jan 2003

Hallo, ich bin auch Deiner Meinung, nur ist es nicht immer leicht das passende zu...

Werner 14. Jan 2003

Solange unsere Politiker nichts gegen die Telekom unternehmen wird,wird die Telekom auch...

einerlei 11. Nov 2002

Da ich die Preise nicht kenne, fällt es schwer die etwas zu empfehlen.

einerlei 11. Nov 2002

Ich habe kein T-Online-Zugang, weil dieser noch teurer ist als andere Anbieter. Es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  3. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 1400 für 151,99€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 290,99€)
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  2. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  3. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  4. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  5. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  6. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  7. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  8. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  9. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  10. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Die 210 Grad werden indes mit einem anderen...

    xmaniac | 15:44

  2. Der kleinste ist auch der älteste?

    shertz | 15:40

  3. Re: Enttäuscht

    eliotmc | 15:39

  4. Re: Der geforderte Videobeweis

    Kondratieff | 15:33

  5. MS könnte ja auch mal das Core Hopping optimieren,

    DY | 15:33


  1. 15:34

  2. 13:05

  3. 11:59

  4. 09:03

  5. 22:38

  6. 18:00

  7. 17:47

  8. 16:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel