Abo
  • Services:

Borland kündigt JBuilder 8 und Optimizeit Suite 5 an

Unterstützung neuer Plattformen und J2SE 1.4, Servlets, JSPs und Web-Services

Borland hat neue Versionen seiner Entwicklungswerkzeuge JBuilder und Optimizeit vorgestellt: Die neuen Releases Borland JBuilder 8 und Borland Optimizeit Suite 5 unterstützen nun weitere Plattformen und Standards.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Borland JBuilder 8, einer Entwicklungslösung für Java, und der Borland Optimizeit Suite 5, einer Performance-Management-Lösungen für Java, sollen Entwickler ihre Produktivität bei der Erstellung von Java-Applikationen steigern. Die neuen Releases unterstützen Plattformen wie IBM AIX und HP-UX sowie neue Standards wie J2SE 1.4, Servlets, JSPs, Web-Services und XML.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Dresden
  2. Techem GmbH, Eschborn

Zu den Verbesserungen beim JBuilder zählen ein vereinfachtes Web-Entwicklungs-Framework, Jakarta Struts, die die schnellere Entwicklung von Web-Anwendungen ermöglichen und Enterprise-Java-Beans-(EJB-)Unit-Testing. Dazu kommen Schnittstellen zu Borland TeamSource, Rational ClearCase und Concurrent Version System (CVS) sowie die Möglichkeit, Non Java Codes wie Oracle JSP zu debuggen und Java Classes während des Debuggings zu modifizieren.

Zu den Neuerungen von Borland Optimizeit Suite 5 gehört unter anderem der Automatic Memory Leak Detector, der Performance-Engpässe bei der Java-Entwicklung beseitigt. Zudem unterstützt Optimizeit Suite 5 jetzt wichtige Applikations-Server, darunter IBM AIX und HP-UX.

Preise teilte der Hersteller nicht mit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 34,49€
  3. 1,49€

Timo Stöckigt 06. Nov 2002

Meiner Meinung nach sind AIX und HP-UX ja Betriebssystems und keine Applikationsserver...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /