Abo
  • Services:

Borland kündigt JBuilder 8 und Optimizeit Suite 5 an

Unterstützung neuer Plattformen und J2SE 1.4, Servlets, JSPs und Web-Services

Borland hat neue Versionen seiner Entwicklungswerkzeuge JBuilder und Optimizeit vorgestellt: Die neuen Releases Borland JBuilder 8 und Borland Optimizeit Suite 5 unterstützen nun weitere Plattformen und Standards.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Borland JBuilder 8, einer Entwicklungslösung für Java, und der Borland Optimizeit Suite 5, einer Performance-Management-Lösungen für Java, sollen Entwickler ihre Produktivität bei der Erstellung von Java-Applikationen steigern. Die neuen Releases unterstützen Plattformen wie IBM AIX und HP-UX sowie neue Standards wie J2SE 1.4, Servlets, JSPs, Web-Services und XML.

Stellenmarkt
  1. it.sec GmbH & Co. KG, Berlin, Ulm, deutschlandweit (Home-Office)
  2. AZTEKA Consulting GmbH, Freiburg

Zu den Verbesserungen beim JBuilder zählen ein vereinfachtes Web-Entwicklungs-Framework, Jakarta Struts, die die schnellere Entwicklung von Web-Anwendungen ermöglichen und Enterprise-Java-Beans-(EJB-)Unit-Testing. Dazu kommen Schnittstellen zu Borland TeamSource, Rational ClearCase und Concurrent Version System (CVS) sowie die Möglichkeit, Non Java Codes wie Oracle JSP zu debuggen und Java Classes während des Debuggings zu modifizieren.

Zu den Neuerungen von Borland Optimizeit Suite 5 gehört unter anderem der Automatic Memory Leak Detector, der Performance-Engpässe bei der Java-Entwicklung beseitigt. Zudem unterstützt Optimizeit Suite 5 jetzt wichtige Applikations-Server, darunter IBM AIX und HP-UX.

Preise teilte der Hersteller nicht mit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Timo Stöckigt 06. Nov 2002

Meiner Meinung nach sind AIX und HP-UX ja Betriebssystems und keine Applikationsserver...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /