Abo
  • Services:

ricardorado.de macht Amazon Marketplace Konkurrenz

DVD- und Video-Produktdaten werden aus dem Katalog übernommen

Mit ricardorado bietet ricardo.de eine Handelsplattform für den Privatverkauf von DVDs und Videos an. Dazu können sich die Verkäufer der Produktdatenbank des Unternehmens bedienen und müssen nicht wie beispielsweise bei Auktionsplattformen mühsam selbst texten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Käufer können die Preise für die einzelnen Angebote vergleichen und die angegebenen Erhaltungszustände einsehen. Produkte werden in den Zuständen von neu bis gebraucht angeboten. Die Bezahlung wickelt ricardorado.de zentral über einen kostenlosen Treuhandservice ab. So kann der Käufer die Lieferung bis zu 14 Tage nach Erhalt der Ware reklamieren und erhält direkt von ricardorado.de sein Geld zurück, falls etwas schief gegangen ist.

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. über experteer GmbH, verschiedene Standorte in Deutschland, Slowakei und Ungarn

Das Verkaufen auf ricardorado.de ist ähnlich wie beim Konkurrenten Amazon Marketplace einfach erledigt. Man gibt einfach den Titel oder den EAN-Code (Ziffernfolge auf dem Barcode-Feld) ein, bestimmt den Verkaufspreis und beschreibt den Zustand. Produktbilder und eine ausführliche Beschreibung liefert ricardorado.de automatisch dazu. Basis des DVD-Angebots ist ein Katalog mit über 6.800 DVD-Titeln komplett mit Bild, Darstellern und Inhaltsbeschreibung. Produkte, die nicht im Katalog sind, können auch nicht angeboten werden.

In dem Augenblick, in dem jemand einen Artikel gekauft hat, erhält der Verkäufer eine E-Mail mit den Adressangaben des Kunden. Nun sollte man innerhalb von 24 Stunden (bei Amazon.de sind es 48 Stunden) den Artikel an den Käufer senden. Ricardorado.de zieht für Geld beim Kunden ein und will es innerhalb von 14 Werktagen inklusive einer Gutschrift von 2,10 Euro für Versandkosten (Amazon: 1,99 Euro für Inlandsversand) und abzüglich einer Provision in Höhe von 15 Prozent des Kaufpreises auf das angegebene Bankkonto erstatten. Die Amazon-Verkaufsgebühr für jedes tatsächlich verkaufte Produkt beträgt 15 Prozent vom Verkaufspreis, zuzüglich 0,99 Euro. Einstell- oder Startgebühren für das Anbieten eines Produktes fallen bei ricardorado.de oder Amazon.de ebenso wenig an wie eine monatliche Grundgebühr.

Kunden, die bereits auf der Auktionsplattform ricardo.de registriert sind, können ricardorado.mit ihrem bereits bestehenden Konto nutzen.

Ab Anfang November soll das Portfolio noch um CDs und Games sowie Software erweitert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /