Abo
  • Services:
Anzeige

Polizei fahndet per SMS

Bundesweites BKA-Pilotprojekt startet

Die Polizei fahndet künftig auch per SMS (Short Message Service) nach Straftätern. Kern dieser neuen BKA-Initiative ist, die örtlichen Polizeidienststellen mit einer modernen Technologie auszustatten, die es ermöglicht, im Rahmen einer Nahbereichsfahndung aus akutem Anlass bestimmte Bevölkerungsgruppen gezielt über eine SMS in die Öffentlichkeitsfahndung nach flüchtigen Straftätern einzubeziehen, so das Bundeskriminalamt in Wiesbaden.

Anzeige

Die Polizei setzt dabei auf die freiwillige Mitarbeit der Bevölkerung. Angesprochen werden sollen Personen, die sich berufsbedingt häufig im öffentlichen Raum bewegen und daher der Polizei wichtige Hinweise liefern können, etwa Mitarbeiter des Personen-Nahverkehrs, Taxi- und Busfahrer sowie städtische Hilfspolizeibeamte. Zu diesem Zweck wurden die bestehenden Sicherheitspartnerschaften zwischen Polizei, städtischen Ordnungsämtern, Taxigewerbe und Öffentlichem Personen-Nahverkehr intensiviert.

Die ausgewählten Personen erhalten eine Kurznachricht auf ihr Handy, etwa mit der Beschreibung eines flüchtigen Bankräubers, eines entwichenen Häftlings oder einer vermissten Person. Auch Kfz-Kennzeichen können übermittelt und - ohne Block und Stift zücken zu müssen - immer wieder auf dem Display abgerufen werden.

In den Polizeidienststellen war für die Benachrichtigung via SMS die Installation einer speziellen Software nötig, so das BKA. Erprobt wird die neue Fahndungsmethode sukzessive in zehn Polizeidienststellen der Länder in der Öffentlichkeitsfahndung, im BKA soll sie zur Alarmierung der eigenen Kräfte bei bestimmten Einsätzen getestet werden. Fünf Monate wird das neue Fahndungsinstrument zunächst Probe laufen. Erweist sich der Ansatz als sinnvoll, ist ein flächendeckender Einsatz nach BKA-Angaben denkbar.

BKA-Präsident Dr. Ulrich Kersten: "Das Ziel der Polizei ist es, gerade unmittelbar nach einer Straftat alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um einen flüchtenden Straftäter zu ergreifen. Die schnelle und direkte Einbeziehung ausgewählter Berufsgruppen eröffnet der Zusammenarbeit von Polizei und Bevölkerung neue Perspektiven und erhöht die Wahrscheinlichkeit, eine Straftat unmittelbar nach ihrer Begehung aufzuklären."


eye home zur Startseite
lubitos 22. Dez 2010

16 jahre mist? wie lange ist das her he? du bist wahrscheinlich auch der meinung das wir...

uri 06. Nov 2002

Ich dachte, die SMS geht an den Dieb: Bitte melde Dich ! ;-) uri

eumel 06. Nov 2002

Aha und lieber die wählen, die 16 Jahre mistbauten. Falls es dir noch nicht aufgefallen...

polizey 06. Nov 2002

Kein Wunder, wenn die Leute immer rot, grün und dunkelrot wählen. Jeder beschwert sich...

Stasi 06. Nov 2002

Ja! Ja! und warum haben wir (BRD) die leute in der (DDR) so verurteilt, und so über den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Zurich Gruppe, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    DetlevCM | 16:01

  2. Re: Verfassungsfeind Nummer Eins.

    Schnarchnase | 16:01

  3. Ich traue Uber eigentlich alles zu.

    Sharra | 16:00

  4. Re: Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen...

    sofries | 15:59

  5. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    Faksimile | 15:58


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel