Abo
  • Services:

Spieletest: Eternal Darkness - Grusel-Thriller für GameCube

Screenshot #3
Screenshot #3
Zudem verfügt man auch über eine Reihe von magischen Fähigkeiten, die man im Spiel immer weiter ausbaut und mit denen sich zum Beispiel eigene Wunden heilen, aber auch diverse Monster beschwören lassen. Innovativ ist die Sanity-Anzeige: Neigt sich diese Leiste auf Grund zu vieler feindlicher Treffer dem Ende zu, verliert man immer mehr den Verstand, was zur Folge hat, dass man Halluzinationen erliegt, das Bild auf einmal unscharf wird oder andere mysteriöse Dinge passieren.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Leipzig
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Screenshot #4
Screenshot #4
Optisch ist Eternal Darkness dabei ein Augenschmaus - auch wenn nicht ganz die Qualität des in dieser Hinsicht atemberaubenden Resident Evil erreicht wird, überzeugt das Spiel durch wunderschöne Texturen und sehr stimmungsvolle Szenarien. Auch die Soundkulisse ist gelungen: Abgesehen von der sehr guten englischen Sprachausgabe (deutsch sind im Spiel nur die Untertitel), sorgen diverse Geräusche und Sounds für angenehme Gruseleffekte.

Ein weiterer Pluspunkt von Eternal Darkness ist die Tatsache, dass jederzeit Spielstände angelegt werden können und das Inventar - ganz im Gegensatz zu Resident Evil - unbegrenzt Gegenstände aufnehmen kann. Zudem lohnt mehrmaliges Durchspielen: Da man sich zu Beginn des Spieles für eines von drei Artefakten entscheiden muss (je nachdem, welche Wahl man trifft, ist im Spiel Kampf, Magie oder "Sanity" wichtiger), gibt es prinzipiell drei verschiedene Lösungswege, wobei alle drei Varianten inhaltlich identisch sind und sich nur im Kampf unterschiedlich bemerkbar machen. Wer sich aber trotzdem die Mühe macht, wird am Ende dann mit einer sehr ansehnlichen Endsequenz belohnt.

Fazit:
Eternal Darkness ist vielleicht nicht ganz so gruselig wie Resident Evil, kann dafür aber mit einer etwas spannenderen Geschichte, einer gelungenen Kombination aus Rätseln und Action sowie einer fantastischen Präsentation aufwarten. Der Titel gehört damit zweifellos zu den besten derzeit erhältlichen GameCube-Titeln.

 Spieletest: Eternal Darkness - Grusel-Thriller für GameCube
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Tim 15. Jun 2005

Hallo, Eternal Darkness ist ein verdammt gutes Horrorspiel. Mit verschiedenen Charakteren...

DerKleineDude 23. Mär 2005

Ich spiele es immer noch gern und entdecke immer wieder neue Insanity Effecke und...

Nightflyer84 26. Feb 2005

Eternal Darkness ist einfach der hammer schlechthin. ich spiele es immer wieder gerne...

richy 14. Jan 2003

Eternal Darkness ist einfach das spiel des Jahres 2003,warum ? Weil die grafik sau gut...

Maka 06. Nov 2002

OK, bis auf den ersten und den letzten sind das Promo-Bilder. Die beiden 'echten' sehen...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /