Abo
  • Services:

Spieletest: Eternal Darkness - Grusel-Thriller für GameCube

Screenshot #3
Screenshot #3
Zudem verfügt man auch über eine Reihe von magischen Fähigkeiten, die man im Spiel immer weiter ausbaut und mit denen sich zum Beispiel eigene Wunden heilen, aber auch diverse Monster beschwören lassen. Innovativ ist die Sanity-Anzeige: Neigt sich diese Leiste auf Grund zu vieler feindlicher Treffer dem Ende zu, verliert man immer mehr den Verstand, was zur Folge hat, dass man Halluzinationen erliegt, das Bild auf einmal unscharf wird oder andere mysteriöse Dinge passieren.

Stellenmarkt
  1. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn
  2. Universität Passau, Passau

Screenshot #4
Screenshot #4
Optisch ist Eternal Darkness dabei ein Augenschmaus - auch wenn nicht ganz die Qualität des in dieser Hinsicht atemberaubenden Resident Evil erreicht wird, überzeugt das Spiel durch wunderschöne Texturen und sehr stimmungsvolle Szenarien. Auch die Soundkulisse ist gelungen: Abgesehen von der sehr guten englischen Sprachausgabe (deutsch sind im Spiel nur die Untertitel), sorgen diverse Geräusche und Sounds für angenehme Gruseleffekte.

Ein weiterer Pluspunkt von Eternal Darkness ist die Tatsache, dass jederzeit Spielstände angelegt werden können und das Inventar - ganz im Gegensatz zu Resident Evil - unbegrenzt Gegenstände aufnehmen kann. Zudem lohnt mehrmaliges Durchspielen: Da man sich zu Beginn des Spieles für eines von drei Artefakten entscheiden muss (je nachdem, welche Wahl man trifft, ist im Spiel Kampf, Magie oder "Sanity" wichtiger), gibt es prinzipiell drei verschiedene Lösungswege, wobei alle drei Varianten inhaltlich identisch sind und sich nur im Kampf unterschiedlich bemerkbar machen. Wer sich aber trotzdem die Mühe macht, wird am Ende dann mit einer sehr ansehnlichen Endsequenz belohnt.

Fazit:
Eternal Darkness ist vielleicht nicht ganz so gruselig wie Resident Evil, kann dafür aber mit einer etwas spannenderen Geschichte, einer gelungenen Kombination aus Rätseln und Action sowie einer fantastischen Präsentation aufwarten. Der Titel gehört damit zweifellos zu den besten derzeit erhältlichen GameCube-Titeln.

 Spieletest: Eternal Darkness - Grusel-Thriller für GameCube
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 179€
  4. 1,29€

Tim 15. Jun 2005

Hallo, Eternal Darkness ist ein verdammt gutes Horrorspiel. Mit verschiedenen Charakteren...

DerKleineDude 23. Mär 2005

Ich spiele es immer noch gern und entdecke immer wieder neue Insanity Effecke und...

Nightflyer84 26. Feb 2005

Eternal Darkness ist einfach der hammer schlechthin. ich spiele es immer wieder gerne...

richy 14. Jan 2003

Eternal Darkness ist einfach das spiel des Jahres 2003,warum ? Weil die grafik sau gut...

Maka 06. Nov 2002

OK, bis auf den ersten und den letzten sind das Promo-Bilder. Die beiden 'echten' sehen...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /