Abo
  • Services:

Star Trek Starfleet Command III kommt Ende November

Kampagnen mit den Klingonen, Romulanern und der Föderation

Activision veröffentlicht am 28. November die Raumschiffsimulation Starfleet Command III. Das Spiel ist dabei der erste Titel der Starfleet-Command-Serie, der im Next-Generation-Universum der Enterprise angesiedelt ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Das Spiel erlaubt es, die Kontrolle über ein Raumschiff und dessen Crew zu übernehmen. Dabei kümmert man sich nicht nur um die Navigation, sondern leitet auch die Wissenschafts- und Maschinenräume und dirigiert das Schiff durch taktische Gefechte. Erfolgreiche Schiffsführung schlägt sich in so genannten Prestigepunkten nieder, mit denen neue Schiffe, Waffen-Upgrades und stärkere Motoren erworben sowie bessere Offiziere verpflichtet werden können.

Stellenmarkt
  1. Blue Yonder GmbH, Karlsruhe
  2. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg

Screenshot #2
Screenshot #2
Im Einzelspieler-Modus kann man sich an insgesamt drei Kampagnen versuchen - eine auf der Seite der Klingonen, eine für die Romulaner und eine für die Föderation. Zudem gibt es auch einen "Instant Action Mode" sowie diverse Möglichkeiten, sich mit mehreren Gegenspielern zu messen.

Star Trek Starfleet Command III erscheint für PC und ist laut Activision ab dem 28. November im Handel.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 1.099€

Chris P. 20. Nov 2004

Hallo! Ist doch immer mal wieder schön einen Star Trek Fan im Netz zu treffen, der auch...

Commander... 17. Mai 2003

Nun ja auf das Datum der anderen Beiträge habe ich gar nicht geachtet. 21.11.02 ohoh...

Commander... 17. Mai 2003

Da gebe ich dir vollkommen Recht. Denn ein Spiel erstmal zu planen und zu programmieren...

data 21. Nov 2002

ich kann nicht verstehen wie leute die vom programmieren keine ahnung haben hier...

Gordon_GSG9 10. Nov 2002

Toll, was bringen dir die Torpedos, wenn man sie vor scheiss Pixeln net erkennen kann ? ^^


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    •  /