Abo
  • Services:
Anzeige

Sapphire kündigt lüfterlose Radeon 9700 Pro an (Update)

Gekühlt durch eine angepasste Heatpipe von Zalman

Sapphire hat eine weitere Grafikkarte mit dem bisher schnellsten Grafikchip, ATIs Radeon 9700 Pro, angekündigt. Die "Radeon 9700 Atlantis Pro Ultimate Edition" ist zwar nicht die erste Radeon-9700-Pro-Grafikkarte ohne Lüfter, dafür aber die erste, die passiv gekühlt wird und somit komplett geräuschlos arbeitet.

Anzeige

Ultimate Edition mit Heatpipe
Ultimate Edition mit Heatpipe
Möglich werden soll dies durch ein Chrom-ummanteltes Kühlsystem, welches seine Hitze per Heatpipe von der Karte abführt. Basieren soll es auf einer Zalman-Heatpipe, die speziell auf die bekannte Radeon-9700-Atlantis-Pro-Grafikkarte angepasst wurde und damit sehr effizient sein soll. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Karte gibt keinen Mucks von sich und dürfte - abhängig davon, wie empfindlich sie auf die PC-Gehäuse-Innentemperatur reagiert - ideal für High-End-Flüster-PCs geeignet sein.

Gnadenlose Übertaktungsfans werden mit der Radeon 9700 Atlantis Pro Ultimate vermutlich weniger glücklich werden, doch laut Sapphire soll doch zumindest etwas Spielraum zum Übertaken vorhanden sein.

Grafikkarte mit ab Werk installierter, angepasster Heatpipe von Zalman
Grafikkarte mit ab Werk installierter, angepasster Heatpipe von Zalman

Die restlichen Daten der Radeon 9700 Atlantis Pro Ultimate entsprechen denen der mit Lüfter bestückten Radeon 9700 Atlantis Pro: Der Grafikchip wird mit 325 MHz, der Grafikspeicher (128 MByte DDR-SDRAM) mit 310 MHz getaktet. An Schnittstellen werden geboten: VGA, DVI-I und S-Video-Out/TV-Out. Wie bei Radeon-Grafikkarten üblich können zwei Displays getrennt angesprochen werden.

Als Software legt Sapphire der Retail-Version der Radeon 9700 Atlantis Pro Ultimate eine Vollversion von Activisions 3D-Shooter "Soldier of Fortune 2", das Übertaktungstool Redline in einer angepassten Version und die DVD-Wiedergabe-Software PowerDVD bei.

Die Radeon 9700 Atlantis Pro Ultimate Edition soll noch vor Ende November an Retail-Kunden und Distributoren ausgeliefert werden. Angepeilt ist ein Preis zwischen 500,- und 549,- Euro, die spezielle Kühlung und die geringe Auflage von wenigen 100 Stück schlägt hier deutlich zu Buche.


eye home zur Startseite
Thailok 18. Mär 2003

Ich glaube ATI kommt mit der Produktion der 9700Pro Chips nicht hinterher...

daniel 18. Mär 2003

Ich bin auch auf der Suche nach der Karte. Überall im netz wird sie angeboten, aber...

reg.77 02. Jan 2003

Mich würde interessieren, wo es die Karte zum Kaufen gibt. Hat jemand eine Ahnung? Gru...

Thailok 30. Dez 2002

Heatpipe?? Wie dem auch sei, Wakü ist besser als Passiv und inzwischen auch nicht mehr so...

Ron Sommer 09. Nov 2002

Hm, in der Gleichung hast Du IMHO eine Variable vergessen: spielen + scharf + laut...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. NEW AG, Mönchengladbach
  4. GiPsy Software Solutions GmbH, Asbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 19,99€

Folgen Sie uns
       

  1. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 zeigen sich

  2. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  3. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  4. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  5. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  6. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  7. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  8. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  9. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  10. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: "In Süddeutschland ist die Integration...

    zoeck | 08:00

  2. Re: Das sagt eigentlich schon alles aus.

    PiranhA | 07:59

  3. Re: Propaganda? Können sie!

    Grolox | 07:47

  4. Erinnert an diese Touchdisplaytische

    toastedLinux | 07:44

  5. Re: Und deswegen kauft man ein Nexus/Pixel oder...

    PitiRocker | 07:40


  1. 07:37

  2. 07:27

  3. 23:03

  4. 19:01

  5. 18:35

  6. 18:21

  7. 18:04

  8. 17:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel