• IT-Karriere:
  • Services:

PalmOS-Office-Suite Quickoffice mit MacOS-X-Support

Dateien von MS Office v.X auf PalmOS-Geräten bearbeiten

Die Office-Suite Quickoffice für PalmOS bietet Cutting Edge, eine Tochter von Mobility Electronics, in einer Version mit MacOS-X-Unterstützung an, um Word- und Excel-Dokumente nun auch mit einem Macintosh synchronisieren zu können. Bislang gab es das Office-Paket ausschließlich mit einer Windows-Synchronisation. Die aktuelle Quickoffice-Version benötigt mindestens MacOS X und Office v.X von Microsoft.

Artikel veröffentlicht am ,

Quickoffice 6.1 für MacOS X erlaubt das bequeme Synchronisieren von Word- und Excel-Dateien, indem der entsprechende Befehl über das Kontextmenü ausgewählt wird. Die Konvertierung übernimmt dann die Software. Über ein Desktop-Tool lassen sich auch MacOS-Fonts in das PalmOS-Format umwandeln, damit die Dokumente auf dem mobilen Begleiter auf die gleichen Fonts zugreifen können.

Stellenmarkt
  1. WEBSALE AG, Nürnberg
  2. LfD Niedersachsen, Hannover

Die PalmOS-Applikationen Quickword, Quicksheet und Quickchart von QuickOffice 6.1 wurden nur minimalen Änderungen unterzogen und erlauben die Bearbeitung von Texten, Tabellen und Charts direkt auf dem PDA. Sie beherrschen die Nutzung von Speicherkarten, bieten einen Thesaurus und eine Rechtschreibkorrektur in englischer Sprache sowie Zoom-Funktionen. Alle Applikationen unterstützen auch die hochauflösenden Displays der Sony-PDAs sowie vom Palm Tungsten T.

Quickoffice für MacOS X wird ab sofort in englischer Sprache zum Preis von 39,95 US-Dollar über die Homepage von Cutting Edge angeboten. Die Software benötigt den Palm Desktop ab der Version 4.0 auf dem Macintosh und mindestens PalmOS 3.0 auf dem PDA.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  2. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)
  3. 33€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
    •  /