Abo
  • Services:
Anzeige

Studie: Glaubwürdigkeit in Netz

Glaubwürdigkeit von Gesundheits- und Finanz-Sites problematisch

Die Glaubwürdigkeit von Informationen aus dem Internet ist nicht immer leicht einzuschätzen, doch besonders kritisch ist dies bei Webseiten zu den Themen Gesundheit und Finanzen. Zu dieser Einschätzung kommt zumindest Consumers International, der Dachverband von mehr als 250 Verbraucherschutzorganisationen, weltweit in einer Studie, die man zusammen mit Consumer WebWatch durchgeführt hat.

Anzeige

Untersucht wurden weltweit Webseiten, die Informationen zu den Themen Gesundheit, insbesondere Brustkrebs, Prostatakrebs und Allergie, Finanzdienstleistungen und Finanzprodukten wie Krediten und Lebensversicherungen anbieten. Aber auch Webseiten, die Preisvergleiche anbieten, wurden unter die Lupe genommen.

Fast jede zweite der untersuchten Websites (49 Prozent) zu den Themen Gesundheit und Finanzen gab keine Warnung über die richtige Nutzung der von ihnen angebotenen Inhalte. Beispielsweise wurde nicht angeraten, zunächst einen Experten zu Rate zu ziehen, bevor man selbst tätig wird.

Mehr als 50 Prozent der Seiten gaben nicht vollständig Auskunft, wer für sie verantwortlich ist. 39 Prozent der Seiten sammelten persönliche Daten ohne entsprechende "Privacy Policy" und 62 Prozent machten vage und unspezifische Angaben. Auch Angaben zur Aktualität sucht man bei 55 Prozent der Seiten vergebens und nur 41 machten Angaben zu den Quellen ihrer Informationen.

Letztendlich kommen Consumers International und Consumer WebWatch zu dem Schluss, dass viele Sites nicht mit offenen Karten spielen, ihre Informationen von wirtschaftlichen Überlegungen beeinflussen lassen und dennoch Nutzer dazu auffordern, ihre Entscheidungen von diesen Informationen abhängig zu machen. Eine zweite von Stanford Persuasive Technology Lab durchgeführte Studie zeigte zudem, dass Nutzer bei der Glaubwürdigkeit von Seiten eher auf Design und Optik achten als auf die Inhalte.

Nutzer sollten daher den Hintergrund entsprechender Seiten überprüfen, bevor sie Entscheidungen auf Basis derer Informationen treffen, so Consumers International.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. T-Systems International GmbH, München
  3. Isar Kliniken GmbH, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, deutschlandweit


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 25,99€
  3. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       

  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    Rulf | 03:57

  2. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Trockenobst | 02:46

  3. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  4. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  5. Re: Sinn

    flow77 | 00:32


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel