Abo
  • Services:

Nokia-Kamera-Headset: Nachrüstkit für Mobiltelefone

Ansteckbare Kamera mit VGA-Auflösung

Nokia hat das Nokia-Kamera-Headset HS-1C vorgestellt, das eine Kombination aus Digitalkamera und Headset für alle Nokia-Mobiltelefone mit Nokia-Pop-Port-Schnittstelle darstellt. Das Nokia-Kamera-Headset ermöglicht die Aufnahme digitaler Bilder, die dann im Mobiltelefon gespeichert oder als Multimedia-Mitteilungen (MMS) mit Text-, Bild- und/oder Audio-Inhalten versendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Nokia-Kamera-Headset kombiniert eine VGA-Digitalkamera (640 x 480 Pixel Auflösung) mit den Standard-Freisprechfunktionen eines Headsets, inklusive der Rufannahme- und Rufbeendigungstaste. Ein optischer Sucher soll die Motivauswahl erleichtern. Nach der Aufnahme wird das Bild automatisch zum Mobiltelefon übertragen.

Nokia-Kamera-Headset HS-1C
Nokia-Kamera-Headset HS-1C
Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld

Eine LED-Anzeige weist auf den Betriebsmodus der Kamera hin. Vor dem Fotografieren lässt sich über einen Schalter einstellen, ob das Bild in einer hohen oder einer niedrigen Auflösung übertragen werden soll. Im Anschluss können die Fotos auf dem Display des Mobiltelefons angeschaut und unter dem Menüpunkt "Galerie" gespeichert, gelöscht oder von hier aus versendet werden.

Das Nokia-Kamera-Headset wird vom Mobiltelefon über die Pop-Port-Schnittstelle mit Spannung versorgt. Nach Angaben von Nokia verfügen zurzeit die Modelle Nokia 7210, Nokia 6610, Nokia 5100, Nokia 6100 und Nokia 6800 über das Pop-Port Interface und MMS.

Das Nokia-Kamera-Headset ist voraussichtlich im Dezember 2002 erhältlich. Einen Preis blieb der finnische Hersteller bislang schuldig.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (-62%) 11,50€
  3. 32,99€ (erscheint am 15.02.)

Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /