Abo
  • Services:

Logitech bringt schnurloses Headset für Handys

Kabellose Handy-Kommunikation im Umkreis von bis zu drei Metern

Logitech bietet ab sofort ein kabelloses Handy-Headset an: Das Mobile Cordless Headset soll eine kabellose Kommunikation zwischen Headset und Handy in einem Umkreis von bis zu drei Metern ermöglichen und eine Gesprächszeit von bis zu sieben Stunden bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mobile Cordless Headset
Mobile Cordless Headset
Zur Funkkommunikation wird eine von Logitech ULPRF genannte Technik (Ultra Low Power Radio Frequency) eingesetzt, die für jedes Headset eine sichere Signalübertragung durch die Zuweisung einer eindeutigen Kennung zu jedem Datenpaket ermöglichen soll, das zwischen Headset und Handy ausgetauscht wird. Logitech meint sogar, das diese Technik Bluetooth überlegen sei, nicht zuletzt, weil sie mit "jedem Handy" funktioniere. An das Handy wird ein Adapter gesteckt, der als Sender fungiert. Nach Herstellerangaben ist der Adapter kompatibel zu Nokia HDC-9TP, Nokia HDC-5, Ericsson und 2,5 mm Klinkensteckern.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Handwerkskammer für Mittelfranken, Nürnberg

Das Logitech Mobile Cordless Headset soll mehr als 250 Stunden Standby-Betrieb und 7 Stunden Dauergespräch ermöglichen. Der Lithium-Ionen-Akku des Headsets soll sich innerhalb einer Stunde vollständig aufladen lassen. Das Headset soll durch die verstellbare Ohrhalterung komfortabel und sicher am Ohr befestigt werden können. Das Bügelmikrofon besitzt eine Störschallunterdrückung; Rufannahmetaste und Lautstärkeregler befinden sich direkt am Headset.

Zum Lieferumfang gehört eine Tragetasche, die einem Sonnenbrillen-Etui ähnelt und gleichzeitig als Ladestation dient. Logitech gewährt auf das Mobile Cordless Headset zwei Jahre Garantie. Es soll ab November 2002 zu einem Preis von 149,- Euro erhältlich sein.

Logitech hat auch fünf verschiedene kabelgebundene Headsets für Mobiltelefone ins Programm genommen, die jeweils für die Handy-Modelle von Nokia und Ericsson sowie alle Mobiltelefone mit Klinkenbuchse ebenfalls ab Anfang November 2002 in den Handel kommen sollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + 5,99€ Versand
  2. ab 349€

Edvin Ramadani 29. Apr 2003

Logitech cordles pc headset - You can buy it in USA for 20$ to 30$ but I dont know if it...

McHero 06. Nov 2002

Genau ... darauf warte ich auch schon die ganze Zeit. Vorallem für Video- und...

DEADMAN 06. Nov 2002

Kannst du die Mehrfachpostings bitte lassen?? Das Teil wird mit Klinkenstecker...

BTking 06. Nov 2002

Wenn die Hersteller von Bluetooth-Dongles endlich einen Soundkarten-Treiber für BT...

Mr.Bienli 05. Nov 2002

Schnurlos ist immer gut... Weiss jemand ob dieses Teil auch für einen PC verwendet werden...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /