Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia: Drei weitere Handys aus Finnland

2100 für Einsteiger, Outdoor-Modell 5100 und 6100 mit Tri-Band-Technik

Neben den drei neuen Handy-Modellen 6800, 8910i und 7250 hat Nokia mit einem Schlag noch drei weitere Mobiltelefone angekündigt: Das Einsteigergerät 2100, das Tri-Band-Modell 5100 mit Outdoor-Funktion und das "Classic-Modell" 6100 mit Tri-Band-Technik sollen demnächst auf den Markt kommen.

Anzeige

Nokia 2100
Nokia 2100
Als Einsteigermodell bietet das Dual-Band-Handy (900/1.800 MHz) Nokia 2100 austauschbare Gehäuseschalen ("Xpress-on-Cover"), um das Gerät den eigenen Wünschen anzupassen. Das Display mit weißer Hintergrundbeleuchtung liefert eine Auflösung von 96 x 65 Bildpunkten. Zu den weiteren mageren Ausstattungsdetails zählen ein großes Telefonverzeichnis und ein Countdown-Zähler. Das 85 Gramm wiegende Handy soll eine Sprechzeit von zwei bis drei Stunden sowie eine Stand-by-Zeit von sechs Tagen liefern. Das 105,5 x 44,2 x 20,5 mm messende Nokia 2100 soll im ersten Quartal 2003 in den Farben Gelb, Grün oder Grau auf den Markt kommen.

Auch im ersten Quartal 2003 soll das Nokia 5100 erscheinen, während das Nokia 6100 bereits ab Ende 2002 angeboten werden soll. Wie auch beim Nokia 2100 war Nokia auch hier nicht im Stande, einen Preis für die Geräte zu nennen. Die beiden Mobiltelefone 5100 und 6100 bieten Tri-Band-Technik (900, 1.800 und 1.900 MHz), ein Farb-Display (4.096 Farben bei 128 x 128 Pixel), eine Java-Engine, GPRS, MMS, einen WAP-Browser, polyphone Klingeltöne sowie eine integrierte Freisprechfunktion.

Nokia 5100
Nokia 5100
Das 104 Gramm wiegende Nokia 5100 bietet ferner ein UKW-Radio und ist vor allem für den Outdoor-Einsatz konzipiert. Die austauschbaren Xpress-on-Cover sollen das Handy gegen Spritzwasser, Staub und Stöße schützen. Als kleinen Clou enthält das 108,5 x 49,5 x 22 mm messende Handy eine Taschenlampe. Auch ein Thermometer, ein Kalorienzähler und ein Countdown-Zähler gehören zu den Leistungsdaten des Geräts. Eine automatische Lautstärke-Regelung passt das Telefon der Umgebungslautstärke an. Nokia gibt nur eine vage Gesprächsdauer des Akkus von zwei bis fünf Stunden an und auch bei der Stand-by-Zeit schwankt der angegebene Wert massiv zwischen sechs und zwölf Tagen.

Nokia 6100
Nokia 6100
Das Tri-Band-Handy Nokia 6100 mit HSCSD besitzt für zuverlässige Online-Transaktionen über den WAP-Browser eine elektronische Brieftasche, die ein WIM-Sicherheitsmodul für digitale Signaturen enthält. Außerdem wird damit auch Wireless Public Key Infrastructure (WPKI) unterstützt. Das 76 Gramm wiegende und 102 x 44 x 13,5 mm messende Gerät schafft eine Dauer-Gesprächszeit von sechs Stunden und hält im Empfangsmodus fast 14 Tage, gibt Nokia an.


eye home zur Startseite
radiblue 20. Nov 2002

Also ich muß sagen, ich bin ganz froh, daß Nokia den Trend zum Klapphandy nicht mitmacht...

Hai O 07. Nov 2002

...dann ist Dir Dein Klapphandy wohl noch nie runtergefallen wir mir, dass das Klapp...

Sinbad 05. Nov 2002

Da sind wir uns da ja einig. Also bleibt Golem.de nach meiner Ansicht nur der Weg, den...

pixelfreak 05. Nov 2002

Ich könnte jetzt sagen "nein du liegst" falsch - das würde uns an dieser Stelle aber...

Sinbad 05. Nov 2002

Das ist ja mal 'ne super-kreative Ausrede. Nur immer schön jede Verantwortung für das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  2. OSRAM GmbH, München
  3. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. ekom21 KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 829,00€ + 5,99€ Versand
  2. ab 431,23€

Folgen Sie uns
       

  1. Energy Harvesting

    Biobrennstoffzelle erzeugt Strom aus Schweiß

  2. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze

  3. High Speed Rail

    Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  4. iPhone am Steuer

    Apple will an Autounfällen nicht schuld sein

  5. Filmfriend

    Kostenloses Videostreaming für Bibliothekskunden

  6. EMotion

    Fisker-Elektroauto soll in 9 Minuten Strom für 200 km laden

  7. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  8. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  9. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  10. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: Parallele Filmleihe

    Kleba | 11:04

  2. Re: "Überraschendes Aus"

    Muhaha | 11:03

  3. Re: Und hier ist das nervige Problem

    blubby666 | 11:02

  4. Re: Nicht so bescheuert wie es auf den Ersten...

    Kondratieff | 11:01

  5. Re: hoffentlich auch wieder einen LAN Modus

    Elgareth | 11:01


  1. 11:23

  2. 10:58

  3. 10:21

  4. 09:52

  5. 09:02

  6. 07:49

  7. 07:23

  8. 07:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel