Abo
  • Services:

Neues Kamera-Handy mit Tri-Band-Technik von Nokia

Nokia 7250 mit auswechselbaren Covern, SyncML und UKW-Radio

Das Tri-Band-Handy Nokia 7250 beherbergt eine Digitalkamera, um Bilder vornehmlich für den MMS-Versand schießen zu können. Die aufgenommenen Bilder sollen auf die kleinen Displays der Handys optimiert sein; eine genaue Auflösung gibt Nokia nicht an.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 7250
Nokia 7250
Das Nokia 7250 beherbergt ein Display mit 4.096 Farben bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln und kann in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 und 1.900 MHz funken, versteht sich aber auch mit HSCSD und GPRS. Mit Vier-Wege-Navigation und Farb-Display will Nokia eine einfache Bedienung garantieren, wozu auch die durch breite grafische Streifen hervorgehobene Tastatur beitragen soll.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Göttingen

Zu den weiteren Ausstattungs-Details gehören polyphone Klingeltöne, ein UKW-Radio, ein WAP-Browser, eine Java-Engine und SyncML-Unterstützung, um Termine und Kontakte ohne Probleme austauschen zu können. Über eine Brieftaschenfunktion sollen zuverlässige Online-Transaktionen möglich sein.

Über auswechselbare Gehäuseschalen ("Xpress-on-Cover") lässt sich das Äußere des 105 x 44 x 19 mm messenden Gerät leicht den eigenen Wünschen anpassen. Ein gemeinsamer Speicherbereich von 725 KByte steht für Bilder, Java-Applets, Klingeltöne sowie MMS zur Verfügung und wird dynamisch verwaltet. Das 92 Gramm wiegende Handy soll eine Sprechzeit von bis zu fünf Stunden bieten und im Empfangsmodus bis zu zwölf Tage durchhalten.

Das Nokia 7250 soll im ersten Quartal 2003 erscheinen. Über den Preis gab Nokia keinerlei Auskünfte.

Music Stand
Music Stand
Für das Nokia 7250 wollen die Finnen auch einen Stereo-Lautsprecher auf den Markt bringen, der den Namen "Music Stand" trägt und so einen höheren Musikgenuss für das UKW-Radio bieten soll. Außerdem sollen sich daran auch andere Musikquellen wie MP3-Player, CD-Player oder MD-Player anschließen können. Wann und zu welchem Preis das Zubehör angeboten wird, steht noch nicht fest.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. bei Caseking kaufen
  3. 449€

Matthias Maier 29. Jan 2005

Also ich hab das handy nun nach 2 jahren meiner freundin weitergegeben, ich habe es total...

Roach 08. Jan 2004

Bei schab-shop.de gibt es das Nokia 7250i für nur 319 € ohne Vertrag!

M. Schneider 25. Mär 2003

Hallo, habe das Nokia 7250 und bin total begeistert. Unabhängig von Design ist auch...

Matthias Maier 05. Feb 2003

Ich habe mich Umfassend mit dem Handy informiert. Es soll jetzt dann bald rauskommen...

Schlaudenker 04. Nov 2002

Dann muß ich das Handy ja immer abgeben. Wer kauft solche Handys?


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /