• IT-Karriere:
  • Services:

Neues Kamera-Handy mit Tri-Band-Technik von Nokia

Nokia 7250 mit auswechselbaren Covern, SyncML und UKW-Radio

Das Tri-Band-Handy Nokia 7250 beherbergt eine Digitalkamera, um Bilder vornehmlich für den MMS-Versand schießen zu können. Die aufgenommenen Bilder sollen auf die kleinen Displays der Handys optimiert sein; eine genaue Auflösung gibt Nokia nicht an.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 7250
Nokia 7250
Das Nokia 7250 beherbergt ein Display mit 4.096 Farben bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln und kann in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 und 1.900 MHz funken, versteht sich aber auch mit HSCSD und GPRS. Mit Vier-Wege-Navigation und Farb-Display will Nokia eine einfache Bedienung garantieren, wozu auch die durch breite grafische Streifen hervorgehobene Tastatur beitragen soll.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Zu den weiteren Ausstattungs-Details gehören polyphone Klingeltöne, ein UKW-Radio, ein WAP-Browser, eine Java-Engine und SyncML-Unterstützung, um Termine und Kontakte ohne Probleme austauschen zu können. Über eine Brieftaschenfunktion sollen zuverlässige Online-Transaktionen möglich sein.

Über auswechselbare Gehäuseschalen ("Xpress-on-Cover") lässt sich das Äußere des 105 x 44 x 19 mm messenden Gerät leicht den eigenen Wünschen anpassen. Ein gemeinsamer Speicherbereich von 725 KByte steht für Bilder, Java-Applets, Klingeltöne sowie MMS zur Verfügung und wird dynamisch verwaltet. Das 92 Gramm wiegende Handy soll eine Sprechzeit von bis zu fünf Stunden bieten und im Empfangsmodus bis zu zwölf Tage durchhalten.

Das Nokia 7250 soll im ersten Quartal 2003 erscheinen. Über den Preis gab Nokia keinerlei Auskünfte.

Music Stand
Music Stand
Für das Nokia 7250 wollen die Finnen auch einen Stereo-Lautsprecher auf den Markt bringen, der den Namen "Music Stand" trägt und so einen höheren Musikgenuss für das UKW-Radio bieten soll. Außerdem sollen sich daran auch andere Musikquellen wie MP3-Player, CD-Player oder MD-Player anschließen können. Wann und zu welchem Preis das Zubehör angeboten wird, steht noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 276,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...
  3. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...
  4. (u. a. Philips Ultra Speed SATA-SSD 480GB für 44,92€, HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168...

Matthias Maier 29. Jan 2005

Also ich hab das handy nun nach 2 jahren meiner freundin weitergegeben, ich habe es total...

Roach 08. Jan 2004

Bei schab-shop.de gibt es das Nokia 7250i für nur 319 € ohne Vertrag!

M. Schneider 25. Mär 2003

Hallo, habe das Nokia 7250 und bin total begeistert. Unabhängig von Design ist auch...

Matthias Maier 05. Feb 2003

Ich habe mich Umfassend mit dem Handy informiert. Es soll jetzt dann bald rauskommen...

Schlaudenker 04. Nov 2002

Dann muß ich das Handy ja immer abgeben. Wer kauft solche Handys?


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA

Samsung QLED 8K Q800T im Test: 8K im Fernseher reicht nicht aus
Samsung QLED 8K Q800T im Test
8K im Fernseher reicht nicht aus

Samsungs Q800T-Fernseher stellt viele Pixel auf einem großen Bildschirm dar. Der relativ preisgünstige Einstieg in 8K hat aber Schwächen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Anzeige Angebote der Woche - Galaxy S21, Speichermedien und mehr
  2. Korea Samsung-Chef erneut wegen Korruption verurteilt
  3. Smartphone Samsung will künftig auf Netzteile verzichten

    •  /