Abo
  • Services:
Anzeige

Zend Performance Suite soll PHP-Applikationen beschleunigen

Zend kombiniert Content Caching, Code Acceleration und Datenkompression

Zend Technologies stellt auf der PHP Conference in Frankfurt erstmals die neue Zend Performance Suite 3.0 vor. Das Produkt soll die Leistung von Websites und PHP-Applikationen steigern und gleichzeitig die Betriebskosten senken.

Anzeige

Laut Zend Technologies erhöht die Zend Performance Suite den Serverdurchsatz um das bis zu 25-Fache und senkt damit sowohl den Bedarf an Hardware-Infrastruktur als auch die Total Cost of Ownership. Dabei besteht das neue Zend-Produkt aus den drei integrierten Komponenten: Content Caching, Code Acceleration und Data Compression.

Mit Content Caching muss ein Server komplexe Skripte oder Ressourcen raubende Datenbankanfragen deutlich seltener ausführen und weniger häufig auf externe Web Services zurückgreifen. Die Code Acceleration ist für die Vorkompilierung der PHP-Skripte zuständig und verkürzt damit die Wartezeiten sowie das Skript-Parsing durch den Interpreter. Während der Kompilierung wird der Code zusätzlich optimiert und dadurch noch schneller ausgeführt. Bisher bietet Zend eine ähnliche Funktionalität mit dem Zend Accelerator an. Die Datenkompression beschleunigt die Downloadzeiten für die Endanwender und reduziert den Workload auf Http-Servern. Dank der engen Verzahnung mit dem Content Caching nimmt die Kompression praktisch keine Zeit in Anspruch.

Die drei Komponenten sind über eine einzige Konsole zugänglich. In diese Umgebung sind außerdem ein Benchmarking-Load-Test sowie eine Funktionalität zur Identifikation der geeignetsten Optimierungswege integriert.

Eine ähnliche Funktionalität, wie sie die Zend Performance Suite bietet, ist aber auch kostenlos verfügbar, während Content Caching und Datenkompression direkt in PHP bzw. über PEAR verfügbar sind. Mit dem PHP-Accelerator steht zudem eine kostenlose Alternative zur Code Acceleration zur Verfügung.

Die Zend Performance Suite ist ab sofort als Enterprise Edition oder als Accelerator Edition im Internet unter www.zend.com sowie über den deutschen Distributor Wick Hill verfügbar. Die Enterprise Edition umfasst alle drei Komponenten und ist ab 1.875,- US-Dollar erhältlich. Die Accelerator Edition gibt es bereits ab 490,- US-Dollar. Letztere beinhaltet lediglich den Code-Accelerator.


eye home zur Startseite
Megahard 05. Sep 2006

Microsoft ist eben schrott, die Provider wissen, wieso sie sich eben nicht auf ass net...

Toettoe 30. Dez 2002

Diese drei Kernfeatures (Kompilierung/Kompression/Caching) sind bei Microsofts asp.net...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€
  2. (-75%) 7,49€
  3. (-73%) 10,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Diamond Mega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  2. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  3. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  4. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  5. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  6. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  7. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  8. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  9. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  10. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Randloses Display ein fragwürdiger Trend

    III | 08:45

  2. Re: Leider verpennt

    quineloe | 08:39

  3. Re: Auch hier wieder die Frage:

    dantist | 08:39

  4. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    Der Held vom... | 08:36

  5. Re: Enttäuscht

    ve2000 | 08:34


  1. 07:49

  2. 07:43

  3. 07:12

  4. 14:50

  5. 13:27

  6. 11:25

  7. 17:14

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel