Abo
  • Services:

PC-Spezialist mit konstantem Ergebnis

Schwache Konjunktur drück Erwartungen für das Weihnachtsgeschäft

Die PC-Spezialist Franchise AG hat nach vorläufigen Zahlen in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2002 ein leicht besseres Ergebnis erwirtschaftet als im Vorjahr. Der Jahresüberschuss liegt bei 1,97 Millionen Euro gegenüber 1,92 Millionen Euro im Vorjahr.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach bisherigen Erkenntnissen werde der Konzernumsatz in etwa auf gleichem Niveau wie der um die zentralen Warenumsätze der Virtuellen Distribution bereinigte Vorjahresumsatz von 8,17 Millionen Euro liegen. Im Berichtszeitraum konnte PC-Spezialist seine Partnerbasis weiter ausbauen. Die Gesamt-Partnerzahl stieg gegenüber dem Vorjahr um 15 Prozent auf 993 Partner.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden

Nach wie vor sei das konjunkturelle Umfeld in Deutschland aber schwach und eine Konsumzurückhaltung der Verbraucher beobachtbar. Vor diesem Hintergrund könne nicht mit Sicherheit davon ausgegangen werden, dass das diesjährige Weihnachtsgeschäft ein Erfolg für den deutschen Handel wird, so PC-Spezialist. "Aus Gründen der Vorsicht kann daher für das laufende Geschäftsjahr lediglich ein Ergebnis auf Vorjahresniveau in Aussicht gestellt werden", so das Unternehmen.

Die endgültigen Neunmonats-Zahlen werden zusammen mit dem Bericht zum dritten Quartal 2002 am 19. November 2002 veröffentlicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /