• IT-Karriere:
  • Services:

Rechtsstreit "Obelix gegen MobiliX" geht in nächste Runde

Klägerin bereitet sich schon auf nächste Instanz vor

Nach Einschätzung des Beklagten hat das OLG München überraschend schnell den Termin für die erste mündliche Verhandlung im Berufungsverfahren im Markenstreit "Obelix gegen MobiliX" festgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verhandlung vor dem OLG findet bereits am 21. November 2002 statt. Durch den Schriftsatz vom 26. September 2002 hatte die Klägerin, Les Edition Albert Réné, die Berufung gegen das klageabweisende Urteil des LG München begründet. Nun liegt auch die Berufungserwiderung der Kanzlei Jaschinski Biere Brexl - JBB vor.

Stellenmarkt
  1. sunzinet, Köln, Paderborn
  2. MEA Service GmbH, Aichach

Die Argumentation der Kanzlei Jaschinski Biere Brexl weicht oft vom trockenen Juristendeutsch ab und enthält einige recht satirische bzw. ironische Elemente. Wichtig für die Open-Source-Gemeinschaft ist die entschiedene Zurückweisung aller Versuche der Klägerin, das Suffix "iX" für ihre Produkte zu "monopolisieren" (Aster"ix", Obel"ix" etc.).

Gerade im Open-Source-Bereich ist die Endung "iX" zur Kennzeichung von Produkten recht weit verbreitet. Der Klägerin ist es bereits gelungen, zwei IT-Unternehmen (SkrobeliX und Masterix) zur Aufgabe ihrer Namen zu drängen. Werner Heuser, der Inhaber von MobiliX (http://mobilix.org), ist zuversichtlich, diesem traurigen Schauspiel ein Ende setzen zu können.

Ob die Entscheidung des OLG München dazu letztlich ausreicht, ist jedoch fraglich: Die Klägerin hat bereits jetzt die Zulassung der Revision vor dem Bundesgerichtshof beantragt.

Die Dokumentation des Rechtstreites enthält die Berufungserwiderung der Berliner Kanzlei JBB und ist online verfügbar unter http://mobilix.org/de/mobilix_asterix.html.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. (-67%) 7,59€
  4. (-62%) 18,99€

Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

    •  /