Abo
  • Services:

Laser-Tastatur von Siemens kommt später als geplant

Derzeit ist Dezember 2002 als Verfügbarkeitstermin angepeilt

Siemens plante, im Herbst 2002 die Laser-Tastatur Virtual Keyboard auf den deutschen Markt zu bringen, deren Verfügbarkeit sich nun auf den Dezember 2002 verschoben hat. Das Gerät projiziert eine Tastatur auf glatte Oberflächen und ermöglicht so eine komfortable Texteingabe über Handys, PDAs (Personal Digital Assistants) oder auch PCs.

Artikel veröffentlicht am ,

Konzept
Konzept
Die Laser-Tastatur besteht aus den drei Komponenten Laserdiode, Chipsatz sowie Infrarotsender und soll etwa so groß wie ein modernes Handy sein. Mit rotem Laserlicht projiziert die Diode das Bild einer vollständigen Tastatur auf eine beliebige glatte Oberfläche. Dabei werden die Bewegungen der Finger von dem Infrarotsystem an den Chip übertragen, der daraus die Folge der getippten Buchstaben ermittelt und an das angeschlossene Gerät meldet. Auch wenn die Tastatur systembedingt keinen Druckpunkt besitzt, hört man beim Tippen ein leichtes Klicken, sobald die gewünschte Taste betätigt wurde. Siemens verspricht, dass auch bei sehr heller Umgebung bis zu 120 Anschläge pro Minute getippt werden können.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Autobahndirektion Südbayern, München

"Wir stehen derzeit mit verschiedenen Unternehmen in Verhandlungen, um das ausgesprochen attraktive Produkt auf dem Markt zu lancieren", erläutert Asriel Eisinger, der für das "Virtual Keyboard" zuständige Produktmanager von Siemens Procurement & Logistics Services (SPLS). Die Lösung beruht auf einem Chipsatz, der sich künftig direkt in PDAs und Mobiltelefone integrieren lassen soll.

Der Siemens-Einkaufs- und Logistikdienstleister SPLS wird den europaweiten Vertrieb für das Virtual Keyboard übernehmen und will das Gerät noch im Dezember 2002 in Deutschland anbieten. Das Unternehmen erwartet, dass das Gerät zwischen 99,- und 149,- Euro kosten wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)

Gast007 31. Okt 2010

Kann das Keyboard nirgendwo finden. Hat jemand schon einen Testbericht?

Wolfers Georges 01. Sep 2004

Ich bin aus hygienischen Gründen (Krankenhaus ) an einer solchen Tastur sehr...

ralph 16. Jun 2004

Hallo, kann mir jemand sagen ob es mittlerweile einen online-shop in Deutschland gibt, wo...

Heiko 05. Mai 2004

Hallo, hat jemand die Sachen schon in Deutschland in einem Online-Shop gesehen? Ich hab...

Martin 01. Nov 2002

Wer sagt das? Mag sein, aber das schließt "Tippsen" nicht aus. Und dazu gehören u. a...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /