Abo
  • Services:

Berndes haut Linux-Pinguin in die Pfanne

Tux-Pan Limited Edition: Made by Berndes - Powered by Linux

Vor fünf Jahren hielt Linux auf dem ersten Kommunikationsserver in der Niederlassung des Kochgeschirrherstellers Berndes in Hongkong Einzug und bildet seitdem das Rückgrat der gesamten Netzwerk-Infrastruktur der Unternehmensgruppe. Als Dankeschön an die Community legte Berndes nun eine Sonderserie "Tux-Pan Limited Edition" auf.

Artikel veröffentlicht am ,

"Nicht nur die freie Verfügbarkeit, sondern vor allem die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Anwendungen sowie der Support der Community haben uns überzeugt", so Gesellschafter Lars Kloppsteck. Am Berndes-Stammsitz in Arnsberg wird Linux seit mehreren Jahren durchgängig vom Server bis zum Thin-Client eingesetzt und hat sich im Alltag bestens bewährt.

Berndes - Tux-Pan Limited Edition
Berndes - Tux-Pan Limited Edition
Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Berlin Institute of Health, Berlin

Als Dankeschön an die Community legt Berndes unter dem Motto "Made by Berndes - Powered by Linux" jetzt eine auf 1.024 Stück limitierte Tux-Bratpfanne mit 24 cm Durchmesser auf, die jeweils mit entsprechendem Logo und Seriennummer gekennzeichnet ist. Von jeder verkauften Pfanne werden zudem 5 Euro an die FSF Europe gespendet, wobei die 25 führenden Entwickler von Linux und der bei Berndes eingesetzten Software die ersten limitierten Exemplare erhalten.

"Unsere Produkte sind, wie auch Linux, in den vergangenen Jahren als Testsieger bei vielen Vergleichen internationaler Institute hervorgegangen", betont Kloppsteck. "Die Tux-Pfanne entspricht unseren höchsten Qualitätsstandards."

Bei Interesse kann die Tux-Pan weltweit direkt von Berndes unter www.berndes.com/tux-pan für 49,- Euro zuzüglich Versandkosten bestellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 33,99€
  2. (-83%) 4,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-68%) 8,88€

Chris Balz 05. Dez 2002

so, meine Pfanne ist angekommen. Ich werd reich ;) Chris

alex 24. Nov 2002

Vielleicht sogar an die NRA

andré 05. Nov 2002

es ist möglich, dass es am 31.10. ein paar schwierigkeiten gab, denn es gab heftige...

andré 05. Nov 2002

naja, so ganz richtig ist das nicht mit dem abzocken. abgezockt werden maximal...

trvals 03. Nov 2002

ha, sonst motzt ihr doch auch immer rum, wenn eine site nicht kompatibel zu allen...


Folgen Sie uns
       


Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel

Golem.de Redakteur Moritz Tremmel erklärt im Interview die Gefahren der Übernahme von Subdomains.

Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel Video aufrufen
Android 9 im Test: Intelligente Optimierungen, die funktionieren
Android 9 im Test
Intelligente Optimierungen, die funktionieren

Die Veröffentlichung von Googles Android 9 kam überraschend, ebenso schnell war die neue Version namens Pie auf den Pixel-Geräten. Wir haben uns die Aktualisierung auf ein Pixel 2 XL geholt und getestet: Einige der neuen Funktionen gefallen uns, andere laufen noch nicht so gut wie erwartet.
Von Tobias Költzsch

  1. Android 9 Pie-Version von Android Go kommt im Herbst 2018
  2. Android 9 Pixel XL hat immer noch Probleme mit Schnellladen

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

    •  /