Abo
  • Services:

Borland übernimmt TogetherSoft

185 Millionen US-Dollar für Hersteller von Design- und Analyse-Lösungen

Mit der Übernahme von TogetherSoft will Borland seine Position in der Software-Entwicklung weiter ausbauen: Für einen Betrag von insgesamt 185 Millionen US-Dollar erwirbt das Unternehmen einen der führenden Hersteller im Bereich von Design- und Analyse-Lösungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kaufpreis teilt sich dabei in 82,5 Millionen US-Dollar in bar und 9.050.000 Borland-Aktien auf, was beim aktuellen Kurs von 11,34 US-Dollar einem Gesamtkaufpreis von 185 Millionen US-Dollar entspricht.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

TogetherSoft ist einer der weltweit führenden Hersteller von Design-orientierten Entwicklungswerkzeugen. Mit den Lösungen von TogetherSoft lassen sich Design und Analyse von komplexen Applikationen vereinfachen. Die Lösungen von TogetherSoft können mit allen wichtigen Plattformen und Programmiersprachen verwendet werden, einschließlich Java, C++, VisualBasic, VB.NET und C#. Das in Raleigh, North Carolina, ansässige Unternehmen beschäftigt etwa 390 Mitarbeiter und verfügt weltweit über etwa 4.000 Kunden; in den letzten vier Quartalen wurde ein Umsatz von 51 Millionen Dollar erzielt.

Borland will nach Abschluss der Akquisition sowohl die eigene Produktlinie JBuilder als auch ControlCenter von TogetherSoft fortführen und damit hybride Lösungen ermöglichen, die Design und Entwicklung für Java, .NET und andere wichtige Plattformen zusammenführen. Borland will außerdem die Strategie von TogetherSoft fortführen, Design und Analyse-Werkzeuge für die führenden Entwicklungsumgebungen anzubieten.

Letztendlich will Borland die aktuellen Produkte von TogetherSoft weiterentwickeln und dabei Editionen zur Verfügung stellen, die speziell für den indirekten Vertriebskanal konzipiert sind. Im Lauf der nächsten zwölf Monate sollen sich die Produktlinien von Borland und TogetherSoft zu einer gemeinsamen Plattform weiter entwickeln, die dem Unternehmen die Nutzung von Synergie-Effekten ermöglicht.

Die Akquisition werde dabei deutliche Auswirkungen auf die weitere wirtschaftliche Entwicklung von Borland haben; so soll der Umsatz im Kalenderjahr 2003 um schätzungsweise 60 bis 70 Millionen US-Dollar zunehmen. Für 2003 erwartet Borland einen Umsatz von 355 bis 370 Millionen US-Dollar.

Die Transaktion wurde bei Borland und TogetherSoft vom Board of Directors genehmigt und muss noch von den Anteilseignern und den zuständigen öffentlichen Stellen bestätigt werden. Im vierten Quartal 2002 oder im ersten 2003 soll die Transaktion dann abgeschlossen sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Andreas Bitterer 09. Dez 2002

Naja, das hat sich jetzt wohl auch erledigt mit der Übernahme von Rational durch IBM ... Abit

rolli 14. Nov 2002

Stimmt : ) Gestern auf der Java-Messe in Frankfurt haben die am Rational-Stand auch...

mindpopper 31. Okt 2002

Rational, wer ist Rational??? Wer schon mal mit Together gearbeitet hat, vergisst das er...

Andreas Bitterer 31. Okt 2002

So langsam muß sich Rational was überlegen oder eben warm anziehen... Abit


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
C64-WLAN-Modem ausprobiert: Mit dem C64 ins Netz
C64-WLAN-Modem ausprobiert
Mit dem C64 ins Netz

WLAN am C64 per Steckmodul - klingt simpel und nach einer interessanten Spielerei. Wir haben unseren 8-Bit-Commodore ins Netz gebracht und dabei geschafft, woran wir in den frühen 90ern gescheitert sind: ein Bulletin-Board zu besuchen.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Klassiker Internet Archive bietet Tausende spielbare C64-Games

Privatsphäre: Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook
Privatsphäre
"Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook"

Viele Apps schicken ohne Zustimmung Daten an das soziale Netzwerk Facebook. Frederike Kaltheuner von der Organisation Privacy International erklärt, wie Nutzer sich wehren können.
Ein Interview von Hakan Tanriverdi

  1. Facebook 15.000 Moderatoren und ein lückenhaftes Regelwerk
  2. Facebook Netflix und Spotify bekamen Zugriff auf private Nachrichten
  3. Datenschutz Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    •  /