Abo
  • Services:

Samsung stellt 46-Zoll-TFT-Panel vor

Weltweit bisher größter TFT-Bildschirm als Prototyp in China demonstriert

Samsung hat das nach eigenen Angaben weltweit bisher größte TFT-Display vorgestellt. Nicht nur mit seiner Bildschirmdiagonale von 46 Zoll soll das im 16:9-Format gehaltene TFT-Panel jedoch ein "Meilenstein in der Entwicklung fortschrittlicher Anzeigetechnologien" sein, sondern weitere Rekorde aufstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Panel wiegt 18 kg und misst 110,3 x 62,9 x 5 cm. Seiner Größe zum Trotz soll der neue Riesenbildschirm eine Bildaufbauzeit von nur 12 Millisekunden aufweisen, deutlich unter dem marktüblichen Wert von 25 Millisekunden für schnellere, Multimedia- und DVD-taugliche TFT-Displays. Dadurch soll das neue 46-Zoll-TFT-Panel selbst schnellste Videosequenzen absolut schlierenfrei darstellen und eine altbekannte Schwäche der Flachbildschirme vollständig aufheben, verspricht Samsung.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Beeindruckend klingt auch das Kontrastverhältnis von 800:1, das seinerseits über dem Branchendurchschnitt der TFT-Displays liegen soll. Samsung erreicht die Rekordwerte durch den Einsatz der eigenentwickelten PVA-Technologie (Patterned Vertical Alignment), die das Hightech-Unternehmen als "anspruchsvollste TFT-Variante" bezeichnet. Dank PVA bietet der Schirm zudem einen Einblickwinkel von bis zu 170 Grad aus allen Richtungen.

Mit einer hohen Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten in einer Pixelgröße von 0,795 Millimetern und einem Seitenverhältnis von 16:9 soll der Rekordschirm alle wesentlichen Anforderungen der HDTV-Norm (High-Definition TV) erfüllen. Das Gerät stellt 16,7 Millionen Farben mit einer Helligkeit von 500 Candelar pro Quadratmeter dar.

Samsung stellte das 46-Zoll-TFT-Panel als Prototyp anlässlich der Eröffnung einer neuen Fertigungsstätte für TFT-Panels in China vor. In der ersten Hälfte 2003 will der Konzern die Massenproduktion des neuen TFT-Riesen aufnehmen. Vor einem Jahr noch kündigte der Hersteller die erfolgreiche Entwicklung von 40-Zoll-TFT-Panelen an. Mitte 2002 folgte die Ankündigung, dass man ab Ende des Jahres 62-Zoll-Plasma-Panele im 16:9-Format fertigen wolle. Samsung selbst vertreibt derzeit 16:9-Plasma-TVs mit Bildschirmdiagonalen von 42 und 50 Zoll, bei den 16:9-LCD-TVs sind es lediglich 15 und 17 Zoll.

Samsung produziert TFT-Panels für Monitore und Fernsehgeräte, die sich auch in Geräten anderer Hersteller finden. Der 1938 in Korea gegründete Hightech-Konzern sieht sich mit 12.600 Beschäftigten (von insgesamt 175.000 Mitarbeitern) in der Forschung und Entwicklung zurecht als eine der weltweit führenden "Technik-Brutstätten". Samsung betreibt über 300 Niederlassungen, mehr als 30 Forschungseinrichtungen und über 45 Fertigungsstätten. In Deutschland ist Samsung mit 3.000 Beschäftigten in zwölf Unternehmen einschließlich einer Bildröhrenfabrik in Berlin präsent.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 9,99€
  4. (Prime Video)

der grosse 05. Nov 2002

was ist gross ? 40 zoll ? 50 ? 100 ? einer hats oben richtig gesagt, grösser heisst nur...

Gadex 05. Nov 2002

***gggg***!!!!!!! Aber nicht jeder Hat nen Fuhrpark in der Garage und ein Haus in Spanien...

der mit dem... 04. Nov 2002

Bezahlbar sind sie schon heute, man muss nur genügend Geld haben...

Dr.Watson 01. Nov 2002

Hi, was waren denn das für komische Sachen ?? dann kann ich bei meinem Arzt demnächst...

jaydee 31. Okt 2002

"Was soll man mit einem 46/47 Zöller, wenn der nur 1280 in der Zeile auflößt. Bei dem...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

    •  /