Abo
  • Services:
Anzeige

Nintendo wehrt sich gegen Europäische Kommission

Reaktion des Videospielgiganten auf Bußgeldentscheidung

Nintendo hat angekündigt, Einspruch gegen die Entscheidung der Europäischen Kommission einzulegen. Wie berichtet war der Videospielhersteller zu der Zahlung einer Geldbuße von 149 Millionen Euro verurteilt worden, da Nintendo zusammen mit offiziellen Vertriebshändlern Absprachen getroffen haben, um die Ausfuhr von Produkten aus Niedrigpreis- in Hochpreisländer zu verhindern.

Anzeige

Nach eigenen Angaben unterstützte Nintendo die Untersuchungen der EU-Kommission umfangreich und stellte, nach einer Ende 1997 durchgeführten internen Überprüfung, einen Großteil der Informationen zur Verfügung, auf welche sich nun die Entscheidung der EU-Kommission stützt. Man akzeptiere die Auffassung der EU-Kommission, dass die Distributionspraktiken des Unternehmens bis 1998 nicht im Einklang mit dem EU-Wettbewerbsrecht standen, so Nintendo. Allerdings habe man bereits seit längerem sämtliche relevanten Aspekte der eigenen Distributionspolitik in Europa "korrigiert" und ein "konsequentes und weitreichendes Programm zur Beachtung der EU-Wettbewerbsrichtlinien und zur Förderung des freien Warenverkehrs innerhalb der Europäischen Gemeinschaft" eingeleitet.

Weiterhin habe man die anstehende Entscheidung seitens der Europäischen Kommission bereits bei vorangegangenen Planungen berücksichtig, so dass diese keine Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit oder Finanzkraft des Unternehmens im laufenden Geschäftsjahr haben werde. Auf Grund der nach eigenen Angaben allerdings überraschenden Höhe der Strafe wolle man nun Einspruch gegen die Entscheidung erheben.


eye home zur Startseite
ghost 01. Nov 2002

€ 150.000.000 sind verdammt viel Kohle das ist das viert größte Busgeld das die EU...

rolli 01. Nov 2002

Da sieht man mal wieder was für einen Schwachsinn EU-Bürokraten verzapfen. Irrsinnige Bu...

Slain 31. Okt 2002

Schafft Ihr es eigentlich nicht, einmal eine fehlerlose News zu posten?! Ist ja schlimm...

Disaster 30. Okt 2002

naja zum testen lass ich mirs ja noch gefallen, aber der richtige funke kommt dabei nicht...

ich 30. Okt 2002

... das sagt zumindest nintendo selbst. die haben zu diesem thema sogar eine eigene faq...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PUSCH WAHLIG LEGAL, Berlin
  2. CBC ComputerBusinessCenter GmbH, Frankfurt am Main
  3. AKDB, München, Nürnberg
  4. BSH Hausgeräte GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       

  1. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  2. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  3. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  4. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  5. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem

  6. Android

    Samsung fehlt bei Googles Empfehlungen für Unternehmen

  7. Cat S61 im Hands on

    Smartphone kann Luftreinheit und Entfernungen messen

  8. Fusion TB3 PCIe Flash Drive

    Sonnets externe SSD schafft 2,6 GByte/s

  9. Qualcomm

    Bluetooth-Sound wird stromsparender und reaktionsschneller

  10. Quartalsbericht

    Telekom macht 3,5 Milliarden Euro Gewinn



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Selbst im Iran besseres Netz

    Shred | 11:46

  2. Re: Ach die haben einen Double Fine gemacht.

    Trockenobst | 11:44

  3. Re: Das ist vermutlich die CIA/NSA zertifizierte...

    xProcyonx | 11:42

  4. Re: bissel überteuert

    wonoscho | 11:41

  5. Re: Subnautica - Datenbschnorcheln?

    Bierbam | 11:41


  1. 11:50

  2. 11:44

  3. 11:29

  4. 11:14

  5. 10:59

  6. 10:44

  7. 10:30

  8. 10:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel