• IT-Karriere:
  • Services:

Ben Hur: Die Wagenrennsimulation kommt

Spiel erscheint im Dezember für PlayStation 2

Vivendi Universal Games wird im Dezember die von der französischen Softwareschmiede Microids entwickelte historische Wagenrennsimulation Ben Hur veröffentlichen. Das Spiel soll aufregende Wagenrennen, Kämpfe und Zaubersprüche in einer Mischung aus Renn- und Actionspektakel bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
In einem mystischen Universum angesiedelt, in dem sich Legende und Historie vermischen, hat der Spieler die Wahl zwischen einem von 15 verschiedenen Charakteren. Diese stammen alle von den Mythologien des Altertums ab und gehören vier unterschiedlichen Kulturen an: den Ägyptern, den Römern, den Griechen und den Kelten.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. ilum:e informatik ag, Mainz

Screenshot #2
Screenshot #2
Hat man sich für einen Charakter entschieden, sucht man sich einen von 21 Streitwagen aus. Diese verfügen alle über verschiedene Stärken und Schwächen wie beispielsweise Widerstandskraft, Beweglichkeit und Geschwindigkeit. Mit dem Streitwagen seiner Wahl tritt der Spieler anschließend an historischen Stätten wie Pompeji, Pyramiden von Gizeh, Circus Maximus und Pantheon an, bevor es gilt, sich an sagenumwobenen Orten wie unter anderem auf dem Olymp mit den anderen Wagenlenkern zu messen.

Insgesamt stehen 17 Kurse zur Verfügung. Ein gewisses taktisches Element soll Ben Hur dadurch erhalten, dass man mit den Streitwagen Handel treiben und sich neue Räder, schnellere Pferde und bessere Waffen kaufen kann, um beim nächsten Rennen besser abzuschneiden. Das Spiel soll ab Dezember für PlayStation 2 verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

thruster 31. Okt 2002

ich sag nur hi octane! früher gabs noch gute rennspiele... müsste auf heutigen rechnern...

Kilo 31. Okt 2002

Eigentlich habe ich den Beitrag schon mal geschrieben, aber er erscheint nicht...

Gizzmo 31. Okt 2002

Kann ich nur zustimmen... also da pack ich lieber wieder ReVolt! auf meinem PC aus. Das...

DiZZi 31. Okt 2002

wann kann man da den Multiplayer Modus erwarten?!? *lol*.. ich glaub so langsam gehen den...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

    •  /