• IT-Karriere:
  • Services:

Anno 1503 feiert Verkaufserfolge

115.000 verkaufte Spiele in drei Tagen

Laut aktuellen Erhebungen von Media Control hat sich das Aufbau-Strategiespiel Anno 1503 in den ersten drei Tagen nach dem Release am 25. Oktober beachtlich gut verkauft: Über 115.000 Einheiten sollen bisher über den Ladentisch gegangen sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit hat Anno 1503 nicht nur bereits jetzt Gold-Status erreicht, sondern ist auch schon das bestverkaufte PC-Spiel im Oktober.

"Wir freuen uns sehr und hoffen, mit Anno 1503 ein Zeichen setzen zu können", so Adi Boiko, Präsident von Sunflowers. "Anno 1503 entwickelt sich mit großen Schritten zum erfolgreichsten Computerspiel aller Zeiten."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Battlefield- & Star-Wars-Spiele von EA günstiger (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7...
  2. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...
  3. (Konstruktionsspielzeug von LEGO)

T-killa 05. Nov 2002

also ich weis nicht was du hast @Dagegen! ich habe (fast) keine bug-probleme mit 1503...

Dagegen! 30. Okt 2002

Unso buggy wie das Teil ist - nach GP4 die nächste Public Beta. Es ist zum kotzen...

Teut 30. Okt 2002

"zum erfolgreichsten Computerspiel aller Zeiten." lol. Da müssen die erstmal 4 millionen...


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen

    •  /