Abo
  • Services:

Asheron's Call 2 Fallen Kings erscheint am 5. Dezember

Voll lokalisierte Version auf europäischen Servern

Asheron's Call 2 Fallen Kings, der Nachfolger des erfolgreichen Online-Multiplayer-Rollenspiels Asheron's Call wird am 5. Dezember in Deutschland veröffentlicht. Zum ersten Mal werden die Spieler des Titels dabei nun in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien und den Niederlanden auf eigens dafür eingerichteten Servern spielen können, die ein optimales und stabiles Gameplay bieten sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem kann zwischen den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch gewählt werden.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München
  2. Triona - Information und Technologie GmbH, Frankfurt am Main, Mainz

Screenshot #1
Screenshot #1
Zur Story: Die Bewohner von Dereth lebten seit Hunderten von Jahren in Angst und Schrecken. Die drei Zivilisationen - die Menschen, die Tumeroks und die Lugians - formieren sich zu einer Allianz und begraben das Kriegsbeil untereinander. Zusammen streben sie jeweils danach, ihre alten Länder vom Bösen zu befreien, das sich dort nach der Zerstörung breit gemacht hatte. Zusammen bauen sie sich eine neue Welt auf, sehen aber einer ungewissen Zukunft entgegen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Asheron's Call 2 Fallen Kings ist laut Microsoft in einer sich dynamisch entwickelnden Fantasy-Welt angesiedelt, die auf die Aktionen und Züge des Spielers reagiert. "Entwickelt von Turbine Entertainment Software Corp. besitzt das Spiel ein modifiziertes Kampf-System und ein völlig neues In-Depth-Crafting-System, das dem Spieler auch weitere Fähigkeiten als nur den Kampf verleiht", kommentiert Pamela Liebhardt, Produkt Managerin PC-Spiele, Microsoft Deutschland.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Microsoft Game Studios und Turbine sollen fortlaufend am Aufbau, an der Veränderung sowie der Gestaltung der Online-Welt von Asheron's Call 2 weiter arbeiten. Diese monatlichen neuen Episoden werden ebenso mit einer sich entwickelnden Geschichte versehen sein und neue Elemente wie Dungeons, Gastcharaktere und Monster beinhalten. Auch hier soll sich die Umgebung nach den Aktionen des Spielers verändern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /