• IT-Karriere:
  • Services:

Intershop: Mehr Verlust und weniger Umsatz

Unternehmen erwartet ausgeglichenes EBITDA-Ergebnis für das vierte Quartal

Intershops Umsatz im dritten Quartal 2002 lag mit 8,9 Millionen Euro unter dem des vorangegangenen Quartals mit 12,1 Millionen Euro. Der Nettoverlust von Intershop belief sich im dritten Quartal 2002 auf insgesamt 7,5 Millionen Euro verglichen mit einem Nettoverlust von 5,8 Millionen Euro im zweiten Quartal 2002.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz im dritten Quartal 2002 spiegele dabei die anhaltende weltweite Konjunkturschwäche, zurückhaltende Investititionen in Informationstechnologie sowie saisonale Effekte im europäischen Markt wider, so Intershop. Dies führe zu reduzierten Lizenzerlösen in Höhe von 3,5 Millionen Euro im dritten Quartal 2002, verglichen mit 6,3 Millionen Euro im zweiten Quartal 2002.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Die Gesamtbetriebskosten sanken unterdessen etwas stärker als in der Prognose des Vorstands vom 31. Juli 2002 angenommen, und zwar von 18,0 Millionen Euro im zweiten Quartal 2002 um 8 Prozent auf 16,7 Millionen Euro im dritten Quartal 2002. In Übereinstimmung mit früheren Einschätzungen des Vorstands konnte der Nettobarmittelverbrauch gegenüber dem Vorquartal um 42 Prozent auf 5,7 Millionen Euro im dritten Quartal 2002 reduziert werden. Zum 30. September 2002 betrug die Gesamtliquidität einschließlich liquider Mittel, handelbarer Wertpapiere und liquider Mittel mit Verfügungsbeschränkung 20,4 Millionen Euro.

Auf Grund des zum Jahresende üblichen Ausschöpfens der IT-Budgets durch die Unternehmen sowie aufgeschobener Kundenaufträge aus dem dritten Quartal 2002 geht Intershop davon aus, dass der Umsatz im vierten Quartal 2002 deutlich über dem Umsatz des dritten Quartals 2002 liegen wird. Das Unternehmen hält zudem an seinem Ziel fest, im vierten Quartal 2002 ein ausgeglichenes EBITDA-Ergebnis zu erreichen. Auf Grund der schwierigen Marktlage könne jedoch auch ein EBITDA-Verlust von bis zu 3 Millionen Euro im vierten Quartal 2002 nicht ausgeschlossen werden.

Der Nettobarmittelverbrauch soll im vierten Quartal 2002 voraussichtlich geringer als im dritten Quartal 2002 ausfallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 3,50€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Sipearl Rhea Europäische Supercomputer-CPU wird richtig schnell
  2. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  3. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs

    •  /