Abo
  • Services:
Anzeige

Notebook von Toshiba mit DVD-R-/RW-Laufwerk

Satellite 5200-801 schreibt mobil auf DVD-Medien

Mit dem Satellite 5200-801 bringt Toshiba ein Notebook mit integriertem NVidia-GeForce4-460-Go-Grafikchip mit 64 MB DDR Video RAM und als besonderes Schmankerl mit integriertem DVD-R-/RW-Laufwerk auf den Markt.

Anzeige

Toshiba Satellite 5200-801
Toshiba Satellite 5200-801
Das Notebook kann mit 2 GHz Mobile Intel Pentium 4 Prozessor-M, 60-GB-Festplatte und 15-Zoll-TFT-Farbdisplay mit einer Auflösung von 1.600 x 1.200 Bildpunkten geordert werden. Dazu kommen noch 512 MB DDR-(PC2100-)Arbeitsspeicher in zwei 256-MB-Modulen (erweiterbar auf 1 GB), ein Secure-Digital-(SD-)Card-Slot, SmartMedia-Slot, Firewire und Bluetooth.

Das Laufwerk kann maximal 24fach von CD-Medien und bis zu 8fach von DVD-Medien (4x DCD-R und DVD-RW und einfach DVD-RAM) lesen. Brennen funktioniert bei CD-R mit bis zu 16facher Geschwindigkeit, bei CD-RW mit maximal 10facher Geschwindigkeit und bei allen DVD-Medien nur mit einfacher Abspielgeschwindigkeit.

Das Satellite 5200-801 kann über einen Erweiterungseinschub wie alle Satellite-52xx-Vertreter beispielsweise um eine optionale zweite Festplatte oder ein optionales optisches Laufwerk erweitert werden. Das Satellite 5200-801 besitzt ein Cpad genanntes, mit LCD ausgestattetes Touchpad, das Taschenrechner, Multimedia-Steuerung, Unterschriften- und Notizeingabe ermöglichen soll.

Über den TV-Ausgang können beim Satellite zum Abspielen auch selbst gebrannte DVD- und Video-CD-Filme an ein Fernsehgerät angeschlossen werden. Per beiliegender Infrarot-Fernbedienung kann man den Film vor- und zurückspulen oder die Lautstärke regulieren. Zudem ist der Satellite mit drei USB-2.0-Anschlüssen ausgestattet und mit einem Harman/Kardon-Audiosystem inklusive Stereolautsprecher, "Subwoofer" und Dolby Digital Surround Sound Decoder ausgerüstet.

Dazu kommen noch ein SPDIF-Anschluss, Line-In sowie ein RJ-11-Telefonanschluss für das eingebaute V.90-Modem und ein RJ-45-LAN-Anschluss für die 10/100-MBit-Schnittstelle. Im Lieferumfang ist löblicherweise ein externes USB-Diskettenlaufwerk und ein TV-Anschlusskabel enthalten. Die Batterielaufzeit soll bis zu 3,3 Stunden betragen, mit einem zweiten Akku bis zu 4,7 Stunden. Das Gerät ist 334 x 306 x 52 mm groß und soll 3,6 kg wiegen.

Das Gerät ist intern für WLAN vorbereitet und soll mit Windows XP Home Edition und einer Garantie von zwei Jahren ab 3.699,- Euro verkauft werden. Der Satellite 5200-801 soll ab sofort verfügbar sein.


eye home zur Startseite
Markus Schmidt 20. Mai 2003

Kein Problem ^_^ Zur .inf Datei: Gute Idee! Bisher hab' ich aber leider keinen anderen...

tom sporer 20. Mai 2003

hi markus, danke für deine schnelle antwort!!!! bin mir noch nicht ganz sicher ob ich auf...

Markus Schmidt 20. Mai 2003

Hi Tom, ich selbst besitze das Toshiba S500-703 (amerikanische Version) und kann nur...

tom sporer 20. Mai 2003

hallo! hat schon jemand von euch ein satellite 5200-902? wie siehts mit dem...

S3000 20. Mai 2003

Hi, ich hatte das gleiche Prob mit meinem S3000-601. Eine Lösung sind die entsprechenden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  2. SWMH Service GmbH, München
  3. mission<one>, Neu-Ulm
  4. TenneT TSO GmbH, Dachau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. bei Alternate.de
  3. 30,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  2. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  3. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  4. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  5. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  6. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  7. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

  8. Android P

    Hintergrund-Apps wird Zugriff auf Kamera und Mikro verwehrt

  9. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung

  10. Betaversionen

    AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: 28 Tage Laufzeit - Firmen gönnen sich jetzt...

    chefin | 11:43

  2. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    gadthrawn | 11:43

  3. Re: Hören die endlich mit den 6+ MDR sendern auf?

    SanderK | 11:41

  4. Glaube nicht an Erfolg

    /mecki78 | 11:40

  5. Re: Wird irgendwo ein Blitzer aufgestellt...

    gfa-g | 11:40


  1. 11:32

  2. 10:48

  3. 10:33

  4. 10:16

  5. 09:40

  6. 09:08

  7. 09:06

  8. 08:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel