Spieletest: Quantum Redshift - Hochgeschwindigkeits-Rennen

Neuer Xbox-Titel der Microsoft Game Studios

Wer extreme Geschwindigkeiten mag, konnte seinen Raserei-Trieb bisher nur auf der PS2 und dem Gamecube wirklich ausleben, etwa mit Spielen wie Wipeout oder Extreme G. Quantum Redshift von den Microsoft Game Studios lässt nun auch die Xbox ihren Geschwindigkeitsrausch erleben.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie von anderen Rennspielen dieser Gattung bekannt finden die Rennen auch hier in einem futuristischen Szenario statt. 16 unterschiedliche Charaktere - jeder mit eigener Hintergrundgeschichte - stehen zur Auswahl, wobei einige von ihnen erst im Laufe des Spieles freigeschaltet werden. Dabei hat jede Person auch ihre eigene Heimatstrecke, auf der sie besonders schnell unterwegs ist.

Inhalt:
  1. Spieletest: Quantum Redshift - Hochgeschwindigkeits-Rennen
  2. Spieletest: Quantum Redshift - Hochgeschwindigkeits-Rennen

Screenshot #1
Screenshot #1
Die rasanten Vehikel, mit denen man die Kurse befährt, verfügen jeweils über ein eigenes Waffensystem, das recht komplex ist - angefangen bei Plasmablitzen über Sprengköpfe bis hin zu Flutwellen gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, den Gegnern auf der Strecke das Leben schwer zu machen. Neben den zur Grundausstattung jedes Fahrzeugs gehörenden Waffen gibt es zudem weitere Extras, die auf der Strecke aufgesammelt werden können.

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Steuerung ist recht einfach, drei der Aktionstasten sind für die Waffen und das Schutzschild zuständig, die vierte für den Turbo, der allerdings nur für begrenzte Zeit zur Verfügung steht. Ist der Boost verbraucht, muss man bis zum Beginn der nächsten Runde warten, um wieder beschleunigen zu können. Die Geschwindigkeiten sind aber auch ohne Turbo bereits beachtlich, vor allem in den späteren Levels der Meisterschaft - man arbeitet sich durch die Klassen Anfänger, Amateur, Profi, Elite und Redshift nach oben - wird das Renngeschehen wirklich extrem rasant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Quantum Redshift - Hochgeschwindigkeits-Rennen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


freakincage 17. Dez 2002

Dann zieh Dir doch den eigenen Sound beim Rasen rein...wofür ist sonst die geile...

XboxFreak 13. Dez 2002

Ich habe mir gestern das Game gekauft, und muss sagen das es nicht Übel ist!! Allerdings...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /