Abo
  • Services:

Starkes Wachstum beim Online-Weihnachtshandel

Europa überholt USA - Asien kommt

Laut neu veröffentlichten Zahlen von GartnerG2 wird der Umsatz im Online-Weihnachtshandel dieses Jahr 38,2 Milliarden US-Dollar erreichen - das entspricht einem Wachstum von 48,4 Prozent gegenüber dem letzten Jahr. Europa wird dieses Jahr erstmals mit 15,77 Milliarden US-Dollar einen höheren Umsatz erreichen als die USA (15,66 Milliarden US-Dollar).

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zuwächse in Europa resultieren vor allem auf Grund von Versendern, die ihre klassischen Mail-Order-Funktionen mit Webpräsenzen verbinden, so Gill Mander, Business Analyst bei GartnerG2. Europäer nutzen dabei gerne verschiedene Vertriebs- und Bestellwege, indem sie gedruckte Kataloge ansehen und dann Artikel online ordern. Das passiere vor allem im Kleidungs- und Spielzeugbereich, meint Gartner.

Stellenmarkt
  1. mobileX AG, München
  2. talpasolutions GmbH, Essen

Die asiatisch-pazifische Region wird dieses Jahr im Vergleich zum Vorjahr in den Weihnachtsverkäufen trotz der geringen Christianisierung nur moderat wachsen. Die neuen Anwender in Indien und China, deren Länder eine starke Steigerung der Internetnutzung erfahren haben, seien aber jünger als der Durchschnitt und haben deswegen ein niedrigeres Einkommen, was sich in niedrigeren Online-Umsätzen niederschlage.

Der Marktanteil der asiatisch-pazifischen Region ohne Japan vergrößert sich demnach auch nur von 8,7 auf 9,6 Prozent. Doch auch in der asiatisch-pazifischen Region gibt es im Vergleich zu den Umsätzen des Vorjahres ein 35-prozentiges Wachstum. In Japan steigen nach Gartner-Vorhersagen die Umsätze um 37,7 Prozent und im Rest der Welt um 53,3 Prozent.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Pillars of Eternity 2 im Test: Fantasy unter Palmen
Pillars of Eternity 2 im Test
Fantasy unter Palmen

Ein klassisches PC-Rollenspiel in der Art von Baldur's Gate, aber in einem karibisch angehauchten Szenario mit Piraten und Segelschiffen: Pillars of Eternity 2 entpuppt sich im Test als spannendes Abenteuer mit viel Flair.
Ein Test von Peter Steinlechner


    Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    Leserumfrage
    Wie sollen wir Golem.de erweitern?

    In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
    3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

      •  /