Abo
  • Services:

Fujitsu bohrt Transmeta-Notebook LifeBook P2000 auf

Schnellerer Prozessor mit 933 MHz verbaut

Fujitsu hat für das Subnotebook LifeBook P2000 ein Leistungsupgrade angekündigt. Das Gerät soll bald mit einem Transmeta-TM5800-Crusoe-Prozessor, der mit 933 MHz getaktet ist, ausgeliefert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Fujitsu LifeBook P2000 kommt mit einem DVD/CD-RW-Combo-Laufwerk (8x DVD/16x CD-R/24x CD) und zwei USB-2.0-Anschlüssen. Dazu kommen noch maximal 384 MB Hauptspeicher und ein IEEE-1394-(FireWire-)Anschluss, ein S-Video-Ausgang sowie ein SPDIF-Optical-Digital-Ausgang samt Sigma-Tel-AC-9757T-16-bit-Stereo-Soundchip. Optional ist ein WLAN-(IEEE-802.11b-)Modul zusätzlich zu dem 10/100-MBit-Adapter und dem eingebauten 56K-Modem verfügbar.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Das SXGA-Breitformat-15:9-TFT-Display hat eine Diagonale von 10,6 Inch, Festplatten sind in Kapazitäten zwischen 30 und 40 GB verfügbar. Als Grafikchip kommt ein nicht näher bezeichneter ATI Mobility Radeon mit 8 MB Videospeicher zum Einsatz.

Fujitsu LifeBook P2000
Fujitsu LifeBook P2000

Das Notebook ist gerade einmal knapp 27 cm breit, 18 cm tief und rund 4 cm hoch. Es soll 1,7 Kilogramm wiegen und ist mit einem modularen Laufwerksschacht ausgerüstet, in den wahlweise auch ein weiterer Akku oder ein Diskettenlaufwerk gesteckt werden kann. Mit Zusatzbatterie sollen zwölf Stunden Laufzeit erreicht werden. Der normale Akku schafft drei Stunden netzunabhängigen Betrieb, ein hochkapazitativer Li-On-Akku soll sechs Stunden durchhalten.

Das Subnotebook wird mit Windows XP Home, Windows XP Professional oder Windows 2000 Professional ausgeliefert. In den USA soll das LifeBook mit 30-GB-Platte und 256 MB ab 1.499,- US-Dollar zum Weihnachtsgeschäft verfügbar sein. Das Modell 40-GB-Platte wird 1.699,- US-Dollar kosten. Europäische Daten liegen nicht vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

mcleaude 01. Apr 2003

funktioniert doch !!! zwar hats mit der visa nicht geklappt aber dafür per überweisung...

Rossi 18. Mär 2003

Funktioniert nicht! Hat noch jemand eine Idee! (außer Ebay) Hab schon fast alles...

mcleaude 28. Feb 2003

klar schau mal auf http://www.fujitsu.com da findest du einen link zu computer online...

Rossi 25. Feb 2003

Noch immer nicht in Europa?

Miguel 30. Jan 2003

Ich habe versucht ein P series (den 1120 eigentlich) auf 3 amerikanischen Webseiten und...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /