• IT-Karriere:
  • Services:

Plasma-Fernseher bei Norma, NEC-LCD-Projektor bei Plus

Heimkino aus dem Supermarkt

Nachdem es schon fast zum Alltag gehört, dass Lebensmitteldiscounter alle paar Monate mit Desktop-PC- und Notebook-Angeboten sowie Zubehör aufwarten, gibt es dort nun auch erstmals Plasma-Fernseher und LCD-Projektoren. Zumindest Norma überschreitet damit die Grenze in den Hochpreissektor: Das Plasma-Display kostet 3.999,- Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim Plus-Angebot handelt es sich um einen NEC-Heimkino-Projektor namens VT 45 K, der eine physikalische Auflösung von 800 x 600 (SVGA) ausweist und Bildsignale darüber hinaus selbst herunterskalieren kann. Die maximale Auflösung in der Zuspeisung dürfen 1.280 x 1.024 Pixel sein.

NEC VT 45 K
NEC VT 45 K
Inhalt:
  1. Plasma-Fernseher bei Norma, NEC-LCD-Projektor bei Plus
  2. Plasma-Fernseher bei Norma, NEC-LCD-Projektor bei Plus

Die Lichtstärke gibt der Hersteller mit 1000 ANSI-Lumen an, das Gewicht des Gerätes mit gerade einmal 2,5 Kilogramm. Der NEC VT 45 K soll über einen Kontrastumfang von 300:1 verfügen. Das Gerät verfügt über einen manuellen horizontalen (+-30 Prozent) und vertikalen LensShift (+-25 Prozent) sowie eine digitale Keystone-Korrektur bis -+ 15 Grad und eine 16:9-Bildformat-Umschaltung sowie eine Farbkorrektur-Funktion. Die maximal erzielbare Bildschirmdiagonale wird mit 762 cm angegeben - minimal werden Bilder mit einer Diagonale von 63 cm an die Wand projiziert. Zoom- und Scharfeinstellung (F= 2,0-2,2, f= 26,7-29,3 mm) erfolgen manuell.

Der Projektor verfügt über einen RGB-Eingang, ein Komponentensignal (YPbPr) und SCART-RGB werden über RGB-Buchsen eingespeist. Darüber hinaus gibt es einen S-Video-Eingang.

Wichtiger für den Heimkinobereich ist zudem die Lärmentwicklung. Hier soll das Gerät in einem lichtstärkenreduzierten Modus 35 dB laut werden, im Normalbetrieb werden 38 dB erzielt. Die Lampenlaufzeit soll in diesem Modus bis zu 3.500 Stunden betragen, ansonsten liegt sie bei 2.200 Stunden. Das Gerät verfügt über einen integrierten Verstärker und einen Monolautsprecher, der natürlich nur bei Präsentationen Sinn macht.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Das Gerät hat die Abmessungen von 299 x 85 x 207 mm und wird mit Fernbedienung, Mini-D-Sub-Signalkabel, Netzkabel, Objektiv-Schutzklappe, Handbuch und einer Tragetasche über den Plus-Onlineshop mit einer zweijährigen Garantie zu einem Preis von 1.799,- Euro ab sofort verkauft. Ab 3.11.2002 wird der NEC VT 45 K auch in den Plus-Filialen verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Plasma-Fernseher bei Norma, NEC-LCD-Projektor bei Plus 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,50€
  2. 4,99€
  3. 19,99
  4. 18,99€

jonboy 08. Aug 2005

fuck you

Peter 11. Feb 2004

kauf einen von Panasonic TH-42PW6EX ist der beste auf dem Markt. hat 4000 ansi lum...

Peter 11. Feb 2004

jkauf einen von Panasonic TH-42PW6EX ist der beste auf dem Markt. hat 4000 ansi lum...

Gerd 28. Okt 2003

Das Gerät gibts bei Conrad für € 2999,-! http://www1.conrad.de/scripts/wgate/ZCOP_B2C...

Jano 17. Jan 2003

Hallo Leute, Ich bin gerade am aufbauen eines Heimkinos das so nobel wie möglich werden...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /