Abo
  • Services:

Microsoft: Neuer Deutschland-Chef kommt von IBM

Juergen F. Gallmann neuer Chef von Microsoft Deutschland

Juergen F. Gallmann wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH. In dieser Funktion ist er zugleich Vice President von Microsoft EMEA. Gallmann wird Nachfolger von Kurt Sibold, der in der letzten Woche bekannt gegeben hatte, das Unternehmen zu verlassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gallmann ist derzeit noch Vice President von IBMs Software Group für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Bevor er 1997 zu IBM kam, wo er das Software-Geschäft für Großkunden übernahm, arbeitete er unter anderem für VMARK Software, Ernst & Young und CIBA-GEIGY.

Stellenmarkt
  1. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

Jean-Philippe Courtois, Präsident von Microsoft in EMEA, bezeichnete diese Personalentscheidung, die innerhalb kürzester Zeit getroffen wurde, als "absoluten Glücksfall" und "Ideallösung für Microsoft".

"Die Entwicklung neuer Geschäftsfelder, insbesondere im Zuge der vernetzten Kommunikation, birgt für ein Unternehmen wie Microsoft in den kommenden Jahren ein ungeheueres Potenzial. Die vielfältigen Möglichkeiten der Software-Nutzung eröffnen Kunden und Partnern ganz neue Perspektiven für die Erhöhung ihrer Produktion und ihrer Leistungsfähigkeit. Dabei gestaltend mitzuwirken, ist für mich eine faszinierende Herausforderung", so Gallmann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 95€
  2. 65€
  3. 39€
  4. 199€

Andreas Bitterer 13. Jan 2003

Microsoft zahlt nicht doll. Aber jetzt hat G wenigstens einen Sack voll Options, die bei...

haha 29. Okt 2002

scheinbar doch, sonst würde er wohl kaum wechseln, du troll-schüler.

Sebastian Will 29. Okt 2002

lol. Du kannst davon ausgehen, daß er nicht nur peanuts in seiner Position verdient hat...

ohman 28. Okt 2002

??? Windoff User!!!

haha 28. Okt 2002

der hatte wahrscheinlich auch die schnauze voll von linux und open source. mit recht...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /