• IT-Karriere:
  • Services:

Freenet 0.5 - Verschlüsseltes Peer-to-Peer-Netz verbessert

Anonymes Peer-to-Peer-Netz soll noch sicherer sein

Das Free Network Project hat seine Peer-to-Peer-Software Freenet nach 14 Monaten der Entwicklung in einer teils neu geschriebenen stabilen Version mit bedeutenden Verbesserungen veröffentlicht. Ab der Version 0.5 soll das durch die Freenet-Clients aufgebaute anonyme, verschlüsselte Peer-to-Peer-Netzwerk Informationen noch sicherer transportieren und - eventuellen Zensurversuchen zum Trotz - dezentral speichern können.

Artikel veröffentlicht am ,

Verbessert wurde die Kommunikation zwischen einzelnen Knoten, indem dank starker Public-Key-Verschlüsselung nun Man-in-the-Middle-Angriffe verhindert werden sollen. Ein spezielles Ankündigungs-Protokoll für die Knoten soll ein zentrales Verzeichnis nun unnötig machen. Die Größe von übertragenen Dateien sollen nun so angepasst werden, dass keine Analyse des Netzverkehrs möglich ist. Darüber hinaus sollen Dateien nun auch geteilt werden können und damit die Verfügbarkeit von großen Dateien erhöht werden können. Verbesserungen sollen in den Bereichen Leistung und Speichernutzung erzielt worden sein, auch das Freenet-Gateway FProxy soll verschönert und verbessert worden sein. Das wichtigste laut der Projektseite sei jedoch, dass Freenet "einfach funktioniere".

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Süd, Eggenstein-Leopoldshafen

Ein "Enhanced Freenet Client Protocol" (FCP) soll Entwicklern eine Schnittstelle für eigene Anwendungen bereitstellen. Es gibt bereits Freenet-Tools von Dritten wie etwa zur Website-Erstellung und Diskussionsforen deren Daten per Freenet gespeichert und übermittelt werden. Auch Internet Streaming Radio soll bald mittels Freenet möglich werden. Software-Updates für Debian Linux werden bereits per Freenet verteilt.

Freenet 0.5 steht zum kostenlosen Download für Linux-, Mac- und Windows-Nutzer bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)
  2. mit Rabattcode "PKAUFEN"
  3. (u. a. Battlefield- & Star-Wars-Spiele von EA günstiger (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7...
  4. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...

vincent vega 30. Sep 2003

funzt das mit ed2k links ? vincent

TimeToFREENet 20. Dez 2002

Tja, Ihr könnt alle dazu beitragen, daß dieses wunderbare System wächst, gedeiht und sich...

init 6 28. Okt 2002

Die kleinen "bin Ladens" freuen sich bestimmt auch schon :-(

luke17 28. Okt 2002

ebenso China und jedes andere Militärregime, dass das internet zensiert. Das was nämlich...

Juchhuu 28. Okt 2002

Unser Innenminister wird das Kotzen kriegen und die Musik-Industrie vermutlich auch...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen

    •  /