Abo
  • Services:

BigBrotherAwards für Microsoft und Bundesrat

Hauptpreis geht an Microsoft

Am heutigen Freitagnachmittag wurden zum dritten Mal die deutschen BigBrotherAwards verliehen. Im Rahmen der Zeremonie in der "Ravensberger Spinnerei" wurden unter anderem Microsoft, die Bayer AG, der Deutsche Bundesrat sowie das BKA als "Protagonisten der Überwachungsgesellschaft" ausgezeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Lifetime-Award und damit der diesjährige Hauptpreis geht an Kurt Siebold, bis vor kurzem Geschäftsführer von Microsoft Deutschland. "Die Firma erhält den Preis vor allem für ihre Verdienste bei der flächendeckenden Einführung von Kontrolltechnologie für Urheberrechte: Digital Rights Management."

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. Hays AG, Raum Frankfurt am Main

Die Bayer AG erhält den BigBrotherAward in der Kategorie "Arbeitswelt", da sie Bewerberinnen und Bewerber, die im Unternehmen eine Ausbildung machen wollen, zu einem Drogentest auffordern. Wegen ihres datenschutzwidrigen Umgangs mit Adressangaben aus den Post-Nachsende-Anträgen geht der BigBrotherAward in der Kategorie "Verbraucherschutz" an die Deutsche Post AG.

Den BigBrotherAward in der Kategorie "Politik" erhält der hessische Innenminister Volker Bouffier. "Das Innenministerium des Landes Hessen hat unter der Leitung von Herrn Bouffier eine Polizeirechtsnovelle zu verantworten, mit der die Voraussetzungen zur Rasterfahndung erheblich herabgesetzt wurden. Bouffier erhält dabei den diesjährigen Preis stellvertretend für die Innenminister anderer Bundesländer, die nach dem 11. September 2001 ihre Polizeigesetze ad hoc ergänzten und dabei die Schwellen für eine Rasterfahndung - im Vergleich zu anderen Bundesländern - wesentlich herabsetzten", so die Laudatoren. Als Preisträger der Kategorie "Regional" wurde Fritz Behrens, Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, auserkoren. Und zwar für seinen Versuch, auf undurchsichtige Weise eine Novelle des Polizeigesetzes des Landes NRW zu lancieren, mit der video- bzw. kameragestützte Überwachung öffentlicher Plätze im Bundesland möglich werden soll.

In der Kategorie "Kommunikation" erhält der Deutsche Bundesrat, vertreten durch seinen Vorsitzenden Klaus Wowereit, den BigBrotherAward 2002. Ausgezeichnet wird die Länderkammer für ihren Beschluss, Telekommunikations(dienste)anbieter zu verpflichten, die Verbindungsdaten von Nutzenden für eine nicht festgelegte Dauer für Zwecke von Polizei und Geheimdiensten auf Vorrat zu speichern.

Preisträger der Kategorie "Behörden und Verwaltung" ist im Jahr 2002 das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden, da das Amt seit 2001 im Zusammenhang mit drei neu eingerichteten Präventiv-Dateien gegen das informationelle Selbstbestimmungsrecht der darin erfassten Personen verstoße. Dabei handle es sich um die Verbund-Dateien im polizeilichen Informationssystem INPOL mit den Kürzeln LIMO (Gewalttäter Links-Datei zur "Verhinderung politisch links motivierter Straftaten"), REMO (Gewalttäter Rechts-Datei zur "Erfassung rechtsorientiert politisch motivierter Straftäter") und AUMO (Datei "Straftäter politisch motivierter Ausländerkriminalität").

Die Toll Collect GmbH, vertreten durch ihren Geschäftsführer Dr. Michael Rummel, wurde in der Kategorie "Technik" ausgezeichnet, da mit der satellitengestützten Erhebung und zentralen Verarbeitung der Bewegungsdaten von Kraftfahrzeugen eine neue Dimension der Beobachtung von Verkehrsteilnehmern möglich werde.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 5,55€
  3. über ARD Mediathek kostenlos streamen

noname 29. Okt 2002

http://www.bwl-bote.de/20021027.htm

noname 29. Okt 2002

naja das problem ist, das das ganze hardwaregebunden ist. Linux wird das auch betreffen...

noname 29. Okt 2002

http://www.bwl-bote.de/20021027.htm

noname 29. Okt 2002

Ich programmiere selber. Aber abgsehen davon, daß du keinen Schimmer von den möglichen...

Michael Schmid 29. Okt 2002

Bucharin, es könnte auch sein, daß Du nicht ganz mitkriegst, was abgeht. Abgesehen davon...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    Leserumfrage
    Wie sollen wir Golem.de erweitern?

    In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
    3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

      •  /