Abo
  • Services:

Olivetti Tecnost zeigt PDA mit WindowsCE .NET 4.1 (Update)

PDA DV@Colour mit Steckplatz für CompactFlash und MMC

Auf der SMAU 2002 in Mailand stellt Olivetti Tecnost einen PDA mit WindowsCE .NET 4.1, Farb-Display, Soft-Modem und StrongARM-Prozessor vor. Der DV@Colour besitzt einen CompactFlash-Steckplatz und einen Slot für MultiMedia-Cards (MMC), um den Speicher zu erweitern. Olivetti will das Gerät erst im Januar 2003 auf den Markt bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Olivetti DV@Colour
Olivetti DV@Colour
Der Olivetti DV@Colour beherbergt einen StrongARM-Prozessor mit einer Taktrate von 206 MHz, 32 MByte RAM und ein 56K-Soft-Modem. Alle Informationen erscheinen auf einem transflektiven TFT-Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten bei 65.536 Farben. Zum Datenaustausch enthält das 7,6 x 10,5 x 1,8 cm messende und 170 Gramm wiegende Gerät auch eine Infrarot-Schnittstelle.

Stellenmarkt
  1. Bosch-Gruppe, Salzgitter
  2. Bosch-Gruppe, Hildesheim

Zum Lieferumfang von WindowsCE .NET 4.1 gehören die Pocket-Versionen des Internet Explorer, von Outlook, Word sowie dem Windows Media Player. Über die Office-Viewer lassen sich Excel-Tabellen und PowerPoint-Präsentationen auf dem mobilen Begleiter anzeigen. Der Lithium-Polymer-Akku soll eine Dauerbetriebszeit von sechs Stunden liefern.

Olivetti Tecnost will den PDA DV@Colour im Januar 2003 auf den Markt bringen. Der Preis wird voraussichtlich bei 500,- Euro liegen, steht allerdings noch nicht endgültig fest.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,40€
  2. 4,00€
  3. 4,99€

axel 25. Dez 2002

Mich würde viel mehr interessieren, wann es ce.net als update für die Ipaq`s gibt !!!!!

Ralf Krause 28. Okt 2002

Das ist geschmackssache. Aber es ist definitiv nicht mehr auf dem neuesten Stand der...

Chargeback 26. Okt 2002

Das Ding ist potthässlich !


Folgen Sie uns
       


Threadripper 2990WX - Test

Wir testen den Ryzen Threadripper 2990WX, den ersten 32-Kern-Prozessor für High-End-Desktops. In Anwendungen wie Blender oder Raytracing ist er unschlagbar schnell, bei weniger gut parallisierter Software wie Adobe Premiere oder x265 wird er aber von Intels ähnlich teurem Core i9-7980XE überholt.

Threadripper 2990WX - Test Video aufrufen
Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
    The Cycle angespielt
    Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

    Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
    Ein Hands on von Marc Sauter

    1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
    2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
    3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

    Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
    Galaxy Note 9 im Test
    Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

    Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
    2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
    3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

      •  /