Abo
  • Services:

CodeWarrior 9.0 von Metrowerks unterstützt PalmOS 5

Neue Version von CodeWarrior für PalmOS erscheint im Dezember

Mit der neuen Version des CodeWarrior für PalmOS von Metrowerks lassen sich die Besonderheiten von PalmOS 5.0 nutzen, wobei auch ARM-Prozessoren unterstützt werden. CodeWarrior 9 versteht sich dabei mit den ARM-Prozessoren von Motorola, Intel und auch Texas Instruments.

Artikel veröffentlicht am ,

Metrowerks verspricht mit der aktuellen Code-Warrior-Version einen reibungslosen Übergang zu PalmOS 5, wobei die Applikationen sowohl für 68k-Prozessoren und ARM-CPUs geschrieben werden können. Das Toolset enthält Unterstützung für ARMlets mit Beispielprojekten, C++ Object Library für PalmOS (POL), Befehlszeilen-Tools, Application Wizards sowie PalmOS-Utilities von anderen Herstellern.

Stellenmarkt
  1. SITEMA GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. parcIT GmbH, Köln

Die aktuelle Version der CodeWarrior-Entwicklungswerkzeuge für PalmOS wurde entwickelt, um die Möglichkeiten von Entwicklern von mobilen Applikationen noch mehr zu erweitern. Ein verbessertes Toolset und Framework, das eine Reihe wiederverwendbarer Objekte enthält, soll die Produkteinführungszeit verkürzen.

CodeWarrior 9.0 für PalmOS wird voraussichtlich ab Anfang Dezember verfügbar sein. Preise nannte der Hersteller noch nicht; Vorbestellungen werden ab der ersten Novemberwoche angenommen. PalmOS-Entwickler haben die Möglichkeit, auf der Website CodeWarriorU.com kostenlose Programmierkurse zu belegen.

Update vom 16.12.2002:
CodeWarrior Development Studio for Palm OS Platform, Version 9.0, soll ab dem 20. Dezember 2002 über autorisierte Distributoren erhältlich sein. In Deutschland haben die Distributoren Softline und Promo Datentechnik die Produkte im Programm. Kunden in der Schweiz können sich an Innoware wenden. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 399 US-Dollar pro Lizenz (100 US-Dollar Preisnachlass gegenüber Version 8.0), ein Upgrade ist für 199 US-Dollar erhältlich (50 US-Dollar Preisnachlass gegenüber Version 8.0).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 59,99€
  3. 14,99€
  4. 17,99€

Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Fazit

Die Handlung von Detroit: Become Human gefällt uns gut. Sie ist hervorragend geschrieben, animiert und geschnitten. Die Geschichte der Androiden wirkt auch im Vergleich mit früheren Werken von Quantic Dream viel erwachsener und intelligenter, vor allem gegenüber dem direkten Vorgänger Beyond Two Souls.

Detroit Become Human - Fazit Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /