Abo
  • Services:

Guillemot kündigt Grafikkarten mit Radeon 9700/9500 Pro an

Hercules 3D Prophet 9700 und 3D Prophet 9500 Pro kommen im November/Dezember

Guillemot hat zwei neue Grafikkarten mit ATIs neuen Grafikprozessoren Radeon 9500 Pro und Radeon 9700 angekündigt. Der Hersteller bietet bereits seit September/Oktober eine Grafikkarte mit ATIs Top-Grafikprozessor Radeon 9700 Pro, die Hercules 3D Prophet 9700 Pro, an.

Artikel veröffentlicht am ,

Entsprechend den auf ihnen steckenden Grafikprozessoren nennt Guillemot die Karten Hercules 3D Prophet 9700 und 3D Prophet 9500 Pro. Beide verfügen über die von ATI genannten Standard-Taktraten: 275 MHz Chip- und 225 MHz Speichertakt (550 MHz DDR). Die Grafikprozessoren verfügen über je 128 MByte DDR-SDRAM, bieten acht Renderpipelines und Pixel- und Vertexshader für Direct3D-9-Grafikeffekte. Unterschiede gibt es nur in der Speicherbandbreite: Während der Radeon 9700 wie der Radeon 9700 Pro einen 256-Bit-Speicherbus bietet, sind es beim Radeon 9500 Pro nur 128 Bit.

Hercules 3D Prophet 9700 und 3D Prophet 9500 Pro
Hercules 3D Prophet 9700 und 3D Prophet 9500 Pro
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Bei der 3D Prophet 9700 setzt Guillemot einen Kupfer-Aktivkühler und eine komplette Kühlkörperbestückung auf dem Speicher und der Rückseite des Grafikprozessors ein. Der Lüfter auf dem Kupferkühler soll effektiv, aber denn besonders leise sein - der europäische Hersteller verspricht eine Geräuschemission von knapp unter 28 dB.

Die 3D Prophet 9700 soll ab November 2002 im Handel erhältlich sein, die 3D Prophet 9500 Pro ab Dezember 2002. Sowohl die 3D Prophet 9700 als auch die 3D Prophet 9500 Pro verfügen über separate VGA-, DVI-I- und TV-Ausgänge, erlauben Dual-Monitordarstellung und werden mit der DVD-Wiedergabesoftware PowerDVD 4.0XP ausgeliefert. Zusätzlich wird die 3D Prophet 9700 mit der Vollversion (Englisch) des 3D-Rollenspiels "Morrowind: The Elder Scrolls III" ausgeliefert.

Preise konnte Guillemot auf Nachfrage von Golem.de noch nicht nennen, ATI hatte in seiner Ankündigung der neuen Grafikchips am 15. Oktober 2002 jedoch ungefähre Preise für entsprechende Grafikkarten genannt: Bei Radeon 9700 seien rund 360,- Euro und bei Radeon 9500 Pro etwa 250,- Euro angepeilt. Da sich Guillemot zumindest bei der 3D Prophet 9700 um leise und effektive Kühlung bemüht, werden die zu erwartenden Preise vermutlich etwas höher liegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 3,99€
  3. 7,99€
  4. 4,44€

CK (Golem.de) 26. Okt 2002

Nö, die 9500 hat auch keine 8 Pipelines. Aber im Artikel gehts um 'ne 9500 Pro und die...

DaChef 26. Okt 2002

Da wär ich mir jetzt nicht so sicher, ob die 9500 tatsächlich auch 8 Pipelines hat.


Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Recycling: Die Plastikwaschmaschine
    Recycling
    Die Plastikwaschmaschine

    Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann


        •  /