Abo
  • Services:

Microsoft-Tools erleichtern Umstieg von Notes auf Exchange

Microsoft will Lotus-Notes-Kunden auf die eigene Plattform bringen

Mit zwei Programmen will Microsoft Lotus-Notes-Kunden dazu überreden, auf die .NET Enterprise Server Plattform mit Exchange-Anbindung zu wechseln und einer installierten Lotus-Notes-Umgebung den Rücken zuzukehren. Die Programme stehen Microsoft-Kunden und Servicepartnern zur Verfügung, die damit ihre Kompetenzen in der Software-Migration erhöhen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software Application Analyzer für Lotus Notes übernimmt einen kompletten Wechsel zu Exchange oder ermöglicht, auch eine gemischte Umgebung von Exchange und Notes zu nutzen. Schließlich empfiehlt Microsoft im Rahmen der Partnerschaft mit CASAHL-Technology die Software ecKnowledge als Lösung für die Anbindung von Lotus-Notes- und Domino-Applikationen und die Migration von Anwendungsdaten auf die Microsoft-Plattform.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Der Application Analyzer besteht aus den Komponenten Data Collector sowie Data Processor und soll Kunden und zertifizierten Microsoft-Partnern noch schneller zur Verfügung stehen: Kunden erhalten ab sofort direkten Zugriff auf den Data Collector und einfacheren Zugang zu einem der zahlreichen Partner, die eine komplette Migrationsanalyse mit dem Data Processor anbieten, verspricht der Hersteller.

Mit dem Application Analyzer und ecKnowledge will Microsoft neue Geschäftsmöglichkeiten für Microsoft-Service-Partner, Independent Software Vendors (ISVs) und Lotus-Partner eröffnen, deren Kunden auf Exchange oder auf andere Server von Microsoft umsteigen wollen. Mit den beiden Werkzeugen sollen neue Kompetenzen in den Bereichen Koexistenz und Migration aufgebaut und entsprechende Angebote entwickelt werden.

Kunden und Partner von Microsoft erhalten den Data Collector ab sofort kostenlos im Internet. Den Data Processor gibt es für Microsoft Certified Partner im MVP eStore zum Bestellen für 1,- US-Dollar (plus Verpackung und Versand). Die Software ecKnowledge ist direkt bei CASAHL-Technology erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Sundance 27. Okt 2002

LOL Hallo Daniel, M$ steht für Microsoft. Das Dollarzeichen soll auf das Verhalten als...

Daniel 27. Okt 2002

Und schon wieder muss ich fragen, wer bitte ist denn M$??? M-Dollar? Millionen Dollar...

Andree 26. Okt 2002

Als Zwangsnutzer von Notes und Sehr-Viel-eMail-Schreiber kann ich nicht verstehen, wie...

Raulsinropa 25. Okt 2002

Absolut richtig. M$ erkennt .NET nicht das wahre ist holt die alte COM Technik raus...

DAU 25. Okt 2002

Au ja! Das fehlte einem Betrieb noch: Die Virenmails im Workflow einer gesamten...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /