Abo
  • Services:

Verluste bei Creative

Umsatz geht deutlich zurück

Der Computer- und Unterhaltungselektronik-Hersteller Creative Technology hat im ersten Quartal seines Geschäftsquartals 2003 weniger umgesetzt. Von 180,4 Millionen US-Dollar im Vorjahr sank der Umsatz auf 160,6 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor Abschreibungen lag der Gewinn für das erste Quartal bei 1,3 Millionen US-Dollar, nach Abschreibungen meldet das Unternehmen einen Verlust von 5,0 Millionen US-Dollar. Im Vorjahr hatte man noch vor Abschreibungen einen Gewinn von 3,6 Millionen US-Dollar erzielt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

marko 27. Okt 2002

hete gern gewust was du fürprobleme hast weil ich die selbe soantkarte trin habe und...

Gizmo 26. Okt 2002

Wenn du eine Creative Karte nicht zum laufen bringst, dann versuchs mal z.B. mit ner...

REX 25. Okt 2002

Ich wundere mich, dass die immernoch so gut dastehen ?-|. Was mich betrifft, ich kaufe...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /