Abo
  • Services:
Anzeige

Lexmark mit Rekordumsatz

Druckerhersteller verdient vor allem an Verbrauchsmaterialien

Lexmark gab für das dritte Quartal einen Rekordumsatz von 1,041 Milliarden US-Dollar bekannt, eine Steigerung von 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nettogewinn je Aktie lag bei 70 Cents verglichen mit 52 Cents im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Anzeige

Der Nettogewinn für das dritte Quartal beinhaltet dabei eine Sonderabschreibung von 15,8 Millionen US-Dollar oder 9 Cent pro Aktie, die in Zusammenhang mit der Einstellung des Customer-Relationship-Management-(CRM-)Software-Projektes steht. Ohne diese Abschreibung würde der Nettogewinn je Aktie 79 Cent betragen, eine Steigerung von 50 Prozent gegenüber dem vergangenen Jahr.

"Unser Nettogewinn für das dritte Quartal übertraf unsere ursprünglichen Erwartungen", sagt Paul J. Curlander, Chairman und CEO. "Insgesamt belegen unsere Ergebnisse erneut die Stärke unseres Geschäftsmodells mit Fokus auf den Absatz der Verbrauchsmaterialien. Dadurch können wir unseren Aktionären selbst in wirtschaftlich schwierigen Zeiten stabile Erträge präsentieren."

Der Umsatz bei den Verbrauchsmaterialien betrug 568 Millionen US-Dollar, eine Steigerung von 19 Prozent gegenüber den 476 Millionen US-Dollar des vergangenen Jahres. Der Geschäftsbereich Verbrauchsmaterialien macht somit 55 Prozent des gesamten Umsatzes aus, eine Steigerung gegenüber den 48 Prozent des vorangegangenen Jahres und den 53 Prozent des vorangegangenen Quartals. Der Umsatz mit Laser- und Tintenstrahldruckern betrug im dritten Quartal 381 Millionen US-Dollar, eine Reduzierung um 3 Prozent gegenüber den 393 Millionen des vergangenen Jahres.

Auf Grund eines größeren Anteils der Verbrauchsmaterialien im Produkt-Mix und höherer Margen bei den Verbrauchsmaterialien stieg die Bruttogewinnspanne für das dritte Quartal auf 32,5 Prozent gegenüber 30,3 Prozent des Vorjahreszeitraumes.

Die Umsätze für die ersten neun Monate des Jahres 2002 lagen bei 3,149 Milliarden US-Dollar, eine Steigerung von 6 Prozent verglichen mit 2,964 Milliarden US-Dollar im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres.

"Im Hinblick auf das vierte Quartal glauben wir, dass wir uns für weiter anhaltendes Wachstum gut positioniert haben", sagt Curlander. "Allerdings bleiben wir mit Blick auf die schwer einschätzbaren IT-Investitionen, eine relativ geringe Nachfrage im Endverbraucher-Segment und den aggressiven Wettbewerb vorsichtig. Für das vierte Quartal rechnen wir mit einer Umsatzsteigerungsrate im unteren bis mittleren einstelligen Bereich und einem Nettogewinn je Aktie zwischen 70 bis 80 Cents. Dieser Nettogewinn übertrifft unsere am 10. Oktober bekannt gegebenen Gewinnerwartungen um 3 Cent."


eye home zur Startseite
vorher 25. Okt 2002

wenn man nen Drucker fuer 20 Euro kauft is ja wohl klar... oh mann ich fass es manchmal...

Thorsten S. 25. Okt 2002

Kein Wunder bei den preisen! Es ist gelinde gesagt schon eine Frechheit für ein Satz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. GIGATRONIK München GmbH, München
  4. AKDB, Regensburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLUSFEB (max. Rabatt 50€)
  2. zusammen nur 3,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Amazon Go Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
  2. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  3. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  2. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  3. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

  1. Re: kann ich demnächst meine Notdurft auch in der...

    JohnD | 20:05

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 20:01

  3. Re: ich lebe in Södermalm

    LeonBergmann | 19:58

  4. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    FreierLukas | 19:52

  5. Re: SMR klackert

    Poison Nuke | 19:51


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel