Abo
  • Services:

Umsatzsprung bei Amazon.com

Umsatz legt im dritten Quartal um 33 Prozent zu

Amazon.com konnte im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr seinen Umsatz um 33 Prozent auf 851 Millionen US-Dollar steigern. Dabei erwirtschaftete Amazon in den letzten vier Quartalen einen positiven Cash-flow von 120 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der operative Verlust sank einschließlich Aufwendungen für Restrukturierung in Höhe von 37 Millionen US-Dollar auf 10 Millionen US-Dollar. Der operative Pro-forma-Gewinn lag mit 27 Millionen US-Dollar über den Prognosen des Unternehmenes. Im Vorjahr hatte man noch einen operativen Pro-forma-Verlust von 27 Millionen US-Dollar zu verbuchen.

Stellenmarkt
  1. Güntner GmbH & Co. KG, Fürstenfeldbruck Raum München
  2. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig

Der Nettoverlust im dritten Quartal lag bei 35 Millionen US-Dollar bzw. 0,09 US-Dollar pro Aktie.

Dabei legte Amazons internationales Geschäft in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Japan um 90 Prozent auf 264 Millionen US-Dollar zu.

Für das vierte Quartal erwartet Amazon Umsätze zwischen 1,325 und 1,425 Milliarden US-Dollar bzw. einen Zuwachs zwischen 19 und 28 Prozent. Der operative Pro-forma-Gewinn soll bei 70 bis 95 Millionen US-Dollar liegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,80€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /