• IT-Karriere:
  • Services:

Cisco übernimmt Psionic Software

Fehlalarme durch Softwareintelligenz vermindern

Cisco hat angekündigt, dass man sich mit dem privat gehaltenen Unternehmen Psionic aus Austin im US-Bundesstaat Texas über eine Übernahme einig ist. Psionic entwickelt Netzwerk-Sicherheitssoftwarte, die Intrusion Detection Systems (IDS) dahingehend verbessern soll, dass die Menge von Fehlalarmen deutlich reduziert werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Psionic Software soll damit erhebliche Kostensenkungen mit sich bringen, die Fehlalarme verursachen und dennoch essenzielle Sicherheitsverletzungen durch ihr Filternetzwerk hindurch lassen. Cisco will diese Software in eigene Sicherheitslösungen integrieren und Netzwerkadministratoren entlasten.

Cisco wird im Rahmen eines Aktientausches 12 Millionen US-Dollar an Psionic zuzüglich einer nicht bezifferten Einmalzahlung übergeben. Die Akquisition soll im zweiten Bilanzquartal 2003 von Cisco abgeschlossen werden und hängt noch von den üblichen Zulassungsbestimmungen ab. Alle acht Psionic-Angestellten sollen von Ciscos VPN und Security Services (VSEC) Geschäftseinheit übernommen werden, die unter der Leitung von Richard Palmer steht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
    •  /