• IT-Karriere:
  • Services:

Plus bringt "Volks-Notebook" (Update 2)

Ausgestattet mit Mobile-Athlon-XP-1800+-Prozessor

Nach dem "Volks-PC" bringen bringen Bild.T-Online.de und der Lebensmitteldiscounter Plus jetzt ein Notebook auf den Markt. Das ebenfalls von 4MBO gefertigte Gerät mit dem stromsparenden AMD-Prozessor Mobile Athlon XP 1800+ soll noch im Oktober online bestellbar und Anfang November bundesweit auch in den rund 2.700 Plus-Filialen erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Notebook beinhaltet den AMD Athlon XP 1800+ Mobile Prozessor, 256 MByte DDR266-SDRAM, ein Mainboard mit VIA-KN-266-Chipsatz, einen S3-Savage8-Grafikchip ohne eigenen Speicher (32 MByte Shared-Memory) und ein 14,1-Zoll-TFT-XGA-Farbdisplay. Als Laufwerke stehen 20-GB-Hitachi-Festplatte und ein 8fach-DVD-ROM-Laufwerk (24faches CD-Lesen) zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Elite Consulting Network Group über Elite Consulting Personal & Management Solutions GmbH, Essen
  2. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)

Folgende Schnittstellen bietet das Gerät: 10/100-Mbps-Ethernet, 56K-Modem, Fast-Infrarot, 4 x USB 2.0, IEEE 1394 (FireWire), seriell, PS/2, parallel, 1 x Mikrofon, 1 x Line Out S/P-DIF, 1 x Line In, externer Monitor-Anschluss (VGA) und TV-Out. Auch eine 11-Mbps-WLAN-Mini-PCI-Steckkarte steckt in dem Plus-Notebook. Für den Fall dass noch etwas nachgerüstet werden soll, gibt es noch einen PC-Card-Steckplatz vom PCMCIA Typ II. Als Diskettenersatz mitgeliefert wird auch ein USB-Speicherstick mit nicht genannter Kapazität.

Das neue Plus-Notebook von 4MBO
Das neue Plus-Notebook von 4MBO

Der 9-Zellen-Lithium-Ionen-Akku des Plus-Notebooks soll bis zu 3 Stunden durchhalten. Das Notebook-Gewicht ist mit 3,4 kg allerdings für längeres Herumtragen nur bedingt geeignet. Das mitgelieferte Softwarepaket umfasst das Microsoft-Betriebssystem Windows XP Home (OEM Recovery CD), Microsoft Works Suite 2003, Power DVD 4.0 XP und Norton AntiVirus 2002.

Ab dem 25. Oktober 2002 soll das Gerät inklusive Tragetasche online für 1.299,- Euro unter www.plus.de bestellt werden können. In den Plus-Filialen soll das neue Plus-Notebook ab 4. November 2002 - ebenfalls für 1.299,- Euro - erhältlich sein. Sollte eine Panne auftreten, gewährt der Hersteller 4MBO eine 24-monatige Garantie mit kostenlosem Abhol- und Zustellservice.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 2,49€
  3. (-42%) 25,99€
  4. (-28%) 17,99€

Drafi 26. Feb 2003

Knoppixx müsste laufen. Ct weiß mehr. Aber was anderes: Kann man das 4MBO Notebook noch...

Tim 02. Dez 2002

Ich plane das Notebook von Plus (mbo N.B.V.O. 1800+ ) zu kaufen. Hat jemand darauf linux...

snn47 16. Nov 2002

Hat denn jemand das Notebook gekauft und kann mal die genauen Daten mitteilen?

theultimate 15. Nov 2002

Für die Couch eignet es sich auch super gut .... Allerdings wenn man (n) schlau ist kauft...

snn47 26. Okt 2002

Gemäß whitepaper via hat der KN266 nur 100MHz FSB obwohl ab mob XP1800 alle CPU's doch...


Folgen Sie uns
       


Golem Retro - Minikonsolen im Vergleich

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Golem Retro - Minikonsolen im Vergleich Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    •  /