Microsoft warnt Händler vor Raubkopien

Aufklärungsoffensive gegen Urheberrechtsverletzungen

Zwischen Mitte Oktober und Mitte Dezember führt Microsoft eine Anzeigenkampagne zum Thema "Urheberrechtsverletzungen" in IT-Medien und IT-Fachhandelsmedien durch. Neben der Aufklärung über die wichtigsten Formen von illegalen Softwareangeboten stehen auch die verschiedenen Serviceangebote der Microsoft Copyright Division für Händler im Mittelpunkt der Kampagne.

Artikel veröffentlicht am ,

"Ehrliche Händler sind besonders von illegalen Software-Angeboten betroffen", erklärte Birgit Kupiek, Sprecherin der Microsoft Copyright Division. "Denn illegale Anbieter verschaffen sich ungerechtfertigte Wettbewerbsvorteile, und darunter leidet das Image und die Qualität des gesamten Handels. Dabei kommen auf jeden US-Dollar, den Microsoft einnimmt, acht US-Dollar Einnahmen für Partnerunternehmen. Dieses Business-Potenzial wird von vielen Partnern aber noch nicht richtig genutzt. Langfristig gesehen werden sich nur diejenigen Anbieter am Markt behaupten können, die in den Service und die Qualität ihres Angebots investieren. Deshalb möchten wir unsere Partner verstärkt durch Weiterbildungs-, Informations- und Serviceangebote unterstützen."

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlerin / Wissenschaftler als Data Architect (w/m/d)
    Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. Specialist Digital Transformation & Enablement (m/w/d)
    Kulzer GmbH, Hanau
Detailsuche

Die Anzeigen befassen sich mit den unterschiedlichen Vertriebsformen für illegale Softwarekopien und stellen verschiedene Möglichkeiten vor, sich vor unseriösen Angeboten zu schützen. Darüber hinaus werden den Händlern die entscheidenden Vorteile für den Einsatz von Original-Software - rechtliche und technische Sicherheit, Investitionsschutz, Service und Support - vor Augen geführt.

Informationen für Händler zum Thema Urheberrechtsverletzungen, Originalsoftware und Softwaremanagement bietet Microsoft unter www.microsoft.com/germany/partner/copyright an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /