Abo
  • Services:

Intel investiert 2 Milliarden US-Dollar in Fab in New Mexico

300-mm-Wafer-Produktion auf 0,13-Micron-Prozessortechnik

Intel will in seiner Prozessorfabrikationsanlage in Rio Rancho, New Mexiko, zwei Milliarden US-Dollar investieren, um die als Fab 11X bezeichnete Produktionsalage in Betrieb zu nehmen. Diese soll zunächst mit der 0,13-Micron-Technik auf 300-mm-Wafern produzieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Jahr 2003 soll Fab 11X dann auf 90-Nanometer-Produktionstechnik umgestellt werden. Fab 11X belegt eine Fläche von mehr als einer Million Quadratfuß, alleine der Reinraum hat eine Fläche von 200.000 Quadratfuß.

300-mm-Wafer sollen erhebliche Kostenvorteile gegenüber den noch häufig gebräuchlichen 200-mm-Wafern mit sich bringen, da damit die aufgeätzte effektive Prozessorschaltkreisfläche um mehr als 240 Prozent ausgeweitet werden kann. Außerdem soll so die Umwelt weniger belastet werden. Verglichen mit der 200-mm-Technik sollen 48 Prozent weniger flüchtige organische Verbindungen und 42 Prozent weniger Wasser und 40 Prozent weniger Energie aufgewendet werden müssen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

DiZZi 25. Okt 2002

hmm... sollen se machen... aber bitte nicht so kompliziert.... spliter, modem, D/A...

deniTHOR 24. Okt 2002

schöne aussichten für die zukunft!!! :-)

sccc 24. Okt 2002

na die bauen ne Prozessorfabrik (fab.. ) um auf neue Teeeeeeeeeechnik. damit du schneller...

DiZZi 24. Okt 2002

Guten Morgen... ...kann mir mal bitte einer erklären, worum es in diesem Beitrag geht...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Elektroauto Eine Branche vor der Zerreißprobe

    •  /