• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Archangel - Fantasy-Action am PC

Neuer Action-Titel von JoWooD

Im Gegensatz zu den Spielekonsolen kommt der PC leider viel zu selten in den Genuss von Action-Titeln, in denen nicht nur geballert, sondern auch mit Schwert und anderen Handwaffen den Bösewichten gegenübergetreten werden muss. Mit Archangel präsentiert JoWooD nun ein derartiges Spiel, das leider aber zweifellos nicht alle kampflustigen Computerspieler zufrieden stellen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei ist der Beginn noch recht vielversprechend: Nachdem der eigentliche Hauptcharakter bei einem Autounfall ums Leben kommt, wacht er unerwartet in einer Kirche wieder auf. Dort erfährt er davon, dass das Schicksal ihn auserwählt hat, gegen die Mächte des Bösen anzutreten - und genau das macht man fortan dann auch.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  2. ORLEN Deutschland GmbH, Elmshorn

Screenshot #1
Screenshot #1
Allerdings ist für diese Aufgabe offensichtlich nicht viel Hirnschmalz vonnöten, die meiste Zeit ist man damit beschäftigt, Bösewichte einen Kopf kürzer zu machen. Zwar führt man des Öfteren auch Gespräche mit diversen Charakteren, die dienen allerdings höchstens dazu, die Story voranzutreiben, wirkliche Rätsel oder dergleichen gibt es kaum. Zumindest bei den Örtlichkeiten bewies man dafür Einfallsreichtum, muss man zunächst noch im finsteren Mittelalter kämpfen, darf man später auch das futuristische Berlin heimsuchen oder gleich in die Katakomben des Bösen hinabsteigen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Je nach Szenario unterschieden sich natürlich auch die Waffen - während man zunächst über Schwerter, Äxte und Bogen verfügt, darf man dann später auch zu Pistolen und MGs greifen. Zusätzlich verfügt man über heilige Spezialfähigkeiten, die mit jedem Sieg weiter ausgebaut werden - unter anderem kann man sich dann schneller regenerieren oder für begrenzte Zeit unsichtbar werden.

Screenshot #3
Screenshot #3
Leider sieht das Ganze optisch recht altbacken aus: Auch wenn die Szenerien prinzipiell recht stimmungsvoll gestaltet sind, fällt doch die teilweise sehr niedrige Detailrate und die etwas holperige Animation der Charaktere unangenehm auf. Ebenso unschön ist die Tatsache, dass man sich in den weiten Arealen oft und gerne mal verläuft, eine Karte oder zumindest einen Kompass hat man dem Helden leider nicht spendiert.

Fazit:
Wer unkomplizierte Hau-Drauf-Action mag, könnte an Archangel Gefallen finden, ansonsten muss aber festgehalten werden, dass JoWooD aus einer guten Grundidee zuwenig gemacht hat: Die Story ist nur zu Beginn wirklich faszinierend und wird bald sehr eintönig, das Gameplay beschränkt sich auf ständiges Schlagen und Schießen. Da zudem auch die Präsentation etwas altbacken wirkt, gibt es sicherlich eine ganze Reihe von Action-Titeln, für die man eher sein Geld ausgeben sollte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G.Skill 16GB DDR4-3200 Kit für 54,90€, AMD Ryzen 9 3900XT für 419€, MSI B450 Tomahawk...
  2. mit 222,22€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. 970 Evo Plus PCIe-SSD 500GB für 69,30€, T7 Touch Portable SSD 1TB für 137,99€)

johanna 01. Jun 2003

Hi ! Hier ist Johanna. Ich habs mir bestellt und es ist nicht da. Es muss einfach im Juni...

johanna 01. Jun 2003

Hi ! Hier ist Johanna. Ich habs mir bestellt und es ist nicht da. Es muss einfach im Juni...

Braincrusha 24. Okt 2002

krasse sache... falls en kumpel von mir das spiel brennt hol ich mein 486er mit 33Mhz un...

Tony L. 23. Okt 2002

Schade, dabei war der Titel des Spieles echt vielversprechend...naja, Jowood halt. die...

Timmy 23. Okt 2002

Also diese screenshots...naja, so sollte das spiel zumidnest auch auf oldie-PCs laufen:-)


Folgen Sie uns
       


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /