• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft kauft Vicinity

Vicinity wird Teil der MapPoint Business Unit

Microsoft übernimmt mit Vicinity einen der führenden Anbieter von Landkarten-Lokalisationslösungen für rund 94 Millionen US-Dollar. Gemeinsam will man nun Microsofts MapPoint-.NET-Plattform erweitern und ausbauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Transaktion soll noch vor Ende des ersten Quartals 2003 abgeschlossen sein, Vicinity dann in Microsofts Geschäftsbereich MapPoint aufgehen. Microsoft bezahlt die Übernahme dabei mit Cash und bietet den Vicinity-Aktionären 3,33 US-Dollar pro Aktie.

Vicinity bietet Unternehmen und Gemeinden technische Lösungen, die es Nutzern erlauben, z.B. offene Läden in der Umgebung zu finden. Abrufbar sind die Daten sowohl via Internet als auch über eine Sprachplattform. Darüber hinaus bietet Vicinity ein Portfolio an Applikations-Diensten und Application Programming Interfaces (APIs), die eine Integration in Unternehmens-IT ermöglichen. Zu Vicinitys Kunden zählen unter anderem die Bank of America, Delta Dental, FedEx, Hewlett-Packard, Lexus, McDonald's, Ritz-Carlton und The Home Depot.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 59,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)

Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem

Microsoft Teams an Schulen: Läuft bei uns
Microsoft Teams an Schulen
Läuft bei uns

Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams. Aber was ist wichtiger, reibungsloser Fernunterricht oder Datenschutz?
Von Meike Laaff und Jakob von Lindern

  1. Glasfaser Telekom will jede Schule in einem Jahr mit FTTH anbinden
  2. Nordrhein-Westfalen Bundesland gibt 2,6 Millionen Euro für Online-Lexikon aus
  3. Bildung Digitalpakt Schule "ist nach wie vor eine Katastrophe"

    •  /